Logo Itzehoer Wasser-Wanderer e.V.
ITZEHOER WASSER-WANDERER e.V.

Glückstädter Drachenboot-Cup

Startseite | News | Programm | Links | Vorstand | Kanusport | Verein | Kanu- & Kajak-Touren | Zeitung
Naturschutzgebiet "Elbinsel Pagensand" | Fotoalbum | Wildnisküche | Packliste | Geschichte
Impressum & Datenschutz | RSS-Feed abonnieren
Drachenkopf  Drachenboot |   DrachenkopfItzehoer Drachenboot Indoor-Cup  Drachenkopf

Teilnahmebedingungen

Informationen | Teilnahmebedingungen | Anmeldung | FAQ - Fragen & Antworten

Das Organisationsteam und alle Helfer/innen organisieren den 2. Glückstädter Dra­chen­boot-Cup ehrenamtlich. Wir freuen uns alle auf ein großartiges Event, bit­ten um Eure Un­ter­stüt­zung für einen rei­bungs­lo­sen Ab­lauf am Renn­tag und wün­schen Euch viel Spaß!

Hier findet Ihr die Teilnahmebedingungen, einige Tipps zum Renntag und Hinweise zum Training.

Teilnahmebedingungen

  1. Teilnahmeberechtigt sind nur Teams, die ihre Anmeldung abgegeben und nach einer An­mel­de­be­stä­ti­gung das Start­geld (333 Euro) ter­min­ge­recht ge­zahlt ha­ben. Das Organisa­tionsteam entscheidet als Ver­an­stal­ter über die Teil­nah­me eines Teams.

  2. Alle Teilnehmerinnen / Teilnehmer nehmen an der Veran­staltung auf eigene Ge­fahr teil.

  3. Jede Teilnehmerin / Jeder Teilnehmer er­klärt, dass sie / er 200 Meter in der Klei­dung, die sie / er während der Rennen im Boot trägt, schwim­men kann.

  4. Bei minderjährigen Teil­neh­mer­in­nen / Teil­neh­mern ist ein schrift­li­ches Ein­ver­ständ­nis einer / eines Erziehungs­be­rech­tigten zur Teil­nahme ein­zu­ho­len. Die Team­ka­pi­tä­nin / Der Team­ka­pi­tän sorgt dafür, dass nur Teil­neh­mer/in­nen mit ent­spre­chen­der Zu­stim­mungs­er­klä­rung starten. Des Weiteren sind Min­der­jäh­ri­ge ver­pflich­tet, während der Re­gat­ten eine Schwimm­wes­te zu tra­gen (wird gestellt).

  5. Jedes Team benennt eine Teamkapitänin / ei­nen Teamkapi­tän, die / der während der Re­gat­ta Ansprechpartner/in für die Ver­an­stal­ter und das Or­ga­ni­sa­tions­per­so­nal ist. Sie/Er nimmt an den Team­ka­pi­täns­mee­tings teil und informiert ihre/seine Teammitglieder.

  6. Die Teamkapitänin / Der Teamkapitän ver­pflich­tet sich, diese Teil­nah­me­be­din­gun­gen und Sicherheits­belehrung jeder Teil­neh­mer­in / jedem Teil­nehmer vor der Ver­an­stal­tung be­kannt zu ma­chen. Die Team­ka­pi­tä­nin / Der Team­ka­pi­tän bestätigt mit ihrer / seiner Un­ter­schrift bzw. durch die Bestä­ti­gung im On­line-An­mel­de­for­mu­lar, dass alle Team­mit­glie­der die­se "Teil­nah­me­be­din­gun­gen und Si­cher­heits­be­leh­rung" ken­nen.

  7. Die Teams sind Mixed-Teams mit maximal 18 Paddlerinnen / Paddlern und einer Tromm­le­rin / einem Tromm­ler (Er­satz­padd­ler/in­nen sind erlaubt). Während der Rennen muss das Boot mit mindestens 6 paddelnden Frauen besetzt sein. Für jede feh­lende Frau gibt es eine Zeit­strafe von 10 Se­kun­den. Im Fi­nale wird bei zu we­ni­gen Frauen das Team auf den letzten Platz ge­setzt. Tipp: Man kann auch im Teamlager fragen, ob jemand mit Euch in das Boot steigt.

  8. Die Veranstalter stellen während der Re­gat­ta, sowie wäh­rend der Trainingstage, Steu­er­leu­te. Es besteht kein An­spruch auf eine be­stimm­te Steu­er­frau / einen be­stimm­ten Steu­er­mann.

  9. Boote und Paddel werden von den Ver­an­stal­tern gestellt. Dieses Material ist von den Teil­neh­mer­in­nen / Teil­neh­mern pfleg­lich zu be­han­deln. Vor­sätz­li­che oder durch un­sach­ge­mäße Be­hand­lung her­bei­ge­führ­te Be­schä­di­gun­gen wer­den durch die Teil­neh­mer/in er­setzt.

  10. Feiert Eure Erfolge. Bei aller Freude bleibt aber bitte im Boot, springt nicht aus dem Boot in das Wasser und vermeidet Ken­te­run­gen. Eine mutwillige Kenterung macht allen Beteiligten und auch den Ret­tungs­kräf­ten un­nö­ti­ge Ar­beit und ver­zö­gert den Renn­ab­lauf.

  11. Es sind keine Hilfsmittel (wie zum Beispiel Lautsprecher oder Trillerpfeifen) im Boot erlaubt.

  12. Teams, die nicht pünktlich zum Start er­schei­nen, werden gegebenenfalls vom Rennen aus­ge­schlos­sen. Eine Rück­zah­lung des Start­gel­des ist aus­ge­schlos­sen.

  13. Den Anweisungen des Or­ga­ni­sa­tions­per­so­nals, sowie deren Be­auf­trag­ten ist zur ei­ge­nen Si­cher­heit un­be­dingt und un­ein­ge­schränkt Fol­ge zu leis­ten.

  14. Verhalten, das die übrigen Teilnehmerinnen / Teilnehmer gefährdet, Un­sport­lichkeit so­wie Alkoholisierung können zur Dis­qua­li­fi­ka­tion des betreffenden Teams führen. Glei­ches gilt bei Ver­stö­ßen jeglicher Art ge­gen die Teil­nah­me­be­din­gun­gen.

  15. Der Veranstalter, der Ausrichter, die Spon­so­ren, freiwillige Helfer, Angestellte, Of­fi­ziel­le sowie Personen, die mit der Durch­füh­rung der Ver­an­stal­tung beauftragt sind, werden mit der Unterschrift der ver­bind­li­chen An­mel­dung und der Si­cher­heits­be­leh­rung von jeg­li­cher Haf­tung be­freit. Die­se Haf­tungs­be­frei­ung gilt auch für ab­han­den ge­kom­me­ne Be­klei­dungs- und Aus­rüs­tungs­ge­gen­stän­de sowie Wert­sa­chen der Teil­neh­mer/in­nen.

  16. Die Rennleitung entscheidet unwiderruflich in allen Fragen des Wettbewerbs.

  17. Die Veranstaltung findet bei jedem Wet­ter statt. Bei extre­men Wetterlagen (zum Bei­spiel Gewitter, Sturm, Hochwas­ser etc.) oder auf­grund besonderer Ereignisse (zum Bei­spiel Gefahr, behördliche Anordnung etc.) kann die Rennleitung die Ver­an­stal­tung verkürzen oder absagen. Eine Rück­er­stat­tung des über­wie­se­nen Start­geldes ist in die­sem Fall aus­ge­schlos­sen.

  18. Im Teamlager dürfen aus Si­cher­heits­grün­den kei­ne Grills be­trie­ben wer­den.

  19. Kanusport ist Natursport. Daher fühlen wir uns ei­nem schonenden Umgang mit Res­sour­cen in be­son­de­rem Maße verpflichtet. Die Ver­mei­dung von Müll gehört dazu. Bitte unterstützt uns und achtet auf Euren Müll.

    Vielleicht ver­zichtet Ihr am Regatta­tag auf Einweggeschirr und jedes Team­mitglied bringt sich Becher, Teller und Besteck mit. Beachtet bitte, dass jedes Team für seinen Müll verantwort­lich ist und diesen abends vollständig mitnehmen muss.

  20. Vom Glückstädter Drachenboot-Cup wird in verschiedenen Medien berichtet. Die Teil­neh­mer/in­nen erklären sich mit der Ver­öf­fent­li­chung von Film- und Fo­to­ar­bei­ten im Zu­sam­men­hang mit der Ver­an­stal­tung ein­ver­stan­den.

Alle Teil­neh­mer/in­nen er­ken­nen Punkt 1-20 der Teil­nah­me­be­din­gun­gen und Si­cher­heits­be­leh­run­gen un­ein­ge­schränkt an.


Tipps

  1. Geeignete Kleidung ist leichte Sport­be­klei­dung. Um die Boote zu schonen, tragt bit­te Sport­schu­he.

  2. Drachenbootpaddeln ist Was­ser­sport, die Klei­dung wird nass. Bringt Euch tro­cke­ne Wech­sel­klei­dung für die Zei­ten zwi­schen den Ren­nen mit.

    Wenn Ihr Euch einen Wäscheständer mit­bringt, könnt Ihr nasse Shirts zwischen den Rennen zum Trocknen aufhängen. Mit Wä­sche­klam­mern, auf denen die Na­men der Team­mit­glie­der ste­hen, las­sen sich gleich aus­se­hen­de Team­shirts mar­kie­ren und Jede/r findet ihr/sein zum Trock­nen auf­ge­häng­tes Shirt wie­der.

  3. Schützt Euch vor der Sonne mit Son­nen­cre­me und einer Kopf­be­de­ckung.

  4. Für Euer Team­la­ger steht Euch auf dem Nord­ufer eine Flä­che von etwa 3 x 6 Meter zur Ver­fü­gung. Das ent­spricht zwei ne­ben­ein­an­der ge­stell­ten 3 x 3 Meter großen Zelt­pa­vil­lons. Mit zwei Bier­zelt­gar­ni­tu­ren fin­den alle Eu­re Team­mit­glie­der in Eu­rem Team­la­ger Platz.

  5. Achtet auf den Renn­plan, ver­sam­melt Euch recht­zei­tig in Eurem Team­zelt und macht Euch auf den Weg zum Ein­stieg.

  6. Stellt Euch vor dem Einstieg in das Boot an Land in Zwei­er­rei­hen so auf, wie Ihr von vorne nach hinten im Boot auf den Bänken Platz nehmen möchtet und geht so auf den Steg zum Einstieg.

    Verteilt Eure Padd­ler/in­nen so im Boot auf die Sitz­plät­ze, dass das Ge­wicht von vorn nach hin­ten und rechts und links gleich­mä­ßig ver­teilt ist.


Training

Am Wochenende 24./25. Juni 2023 können die für den Glück­städ­ter Dra­chen­boot-Cup an­ge­mel­de­ten Teams an einer Trai­nings­ein­heit teil­neh­men und für den Renn­tag trainieren.

Bitte merkt Euch das Wochenende schon ein­mal vor. Wir versuchen weitere Boote und aus­rei­chend Steuerleute an diesem Wo­chen­ende vor Ort zu haben. Nach der Zahl der Boo­te und Steuerleute rich­tet sich der Ter­min­plan für das Trai­nings­wo­chen­en­de. Bitte habt ein wenig Ge­duld und gebt uns noch etwas Zeit für die Pla­nung. Wir informieren alle an­ge­mel­de­ten Team, wenn der Zeit­plan steht und Ter­mine ge­bucht wer­den kön­nen.

Bitte habt Verst√§ndnis, das wir über die Ter­mi­ne am Trai­nings­wo­chen­en­de hin­aus keine wei­te­ren Trai­nings­ter­mi­ne an­bie­ten kön­nen.

An einer Trai­nings­ein­heit müs­sen min­des­tens 14 Paddler/innen und 1 Tromm­ler/in teil­neh­men. Mit weniger Teilnehmer/innen lässt sich das Dra­chen­boot nicht ma­te­rial- und per­so­nal­scho­nend zu Was­ser las­sen oder aus dem Was­ser ho­len.

Ein Team soll­te möglichst kom­plett trai­nie­ren.



Drachenbootpaddel


Wir freuen uns auf spannende Rennen und viel Drachenbootspaß!

Itzehoer Wasser-Wanderer e.V.
1. Vorsitzender
Martin Ölscher
Anna-Seghers-Straße 25
25524 Itzehoe
fon 04821 83361
mail 1.vorsitzender@itzehoer-wasser-wanderer.de
Flagge Deutschland  Flagge USAFlagge England  Flagge Frankreich


Itzehoer Drachenboot-Cup - Itzehoer Wasser-Wanderer e.V. - RSS-Feed abonnieren
RSS-Feed zum "Itzehoer Drachenboot-Cup"

Logo DKV Drachenboot

Logo Itzehoer Wasser-Wanderer e.V.
Itzehoer Wasser-Wanderer e.V.
www.itzehoer-wasser-wanderer.de


Valid HTML 4.01 Transitional