Itzehoer Wasser-Wanderer e.V.News
Aktuelle Termine | Links | Homepage | Vorstand | Kanusport | Verein | Kanu- & Kajak-Touren | Zeitung | Geschichte
Naturschutzgebiet "Elbinsel Pagensand" | Fotoalbum | Wildnisküche | Packliste | News
Impressum | Itzehoer Wasser-Wanderer e.V. - RSS-Feed abonnieren
DrachenkopfItzehoer Drachenboot-Cup | Itzehoer Drachenboot Indoor-CupDrachenschwanz


24. Meißen-Magdeburg-Mammut-Marathon 2014

243 Kilometer in 2 Tagen auf der Elbe

14. & 15. Juni 2014

Teilnehmerinnen und Teilnehmer am MMMM 2014
Anja de Vries, Birgit Jeß, Dirk Schiefelbein, Ulf Schiefelbein, Susanne Jürgens, Michaela Höltke
und "Shuttle Bunny" Thomas Armbrust (von links nach rechts)


Im Kajak 243 Kilometer in zwei Tagen auf der Elbe von Meißen nach Mageburg, von Dom zu Dom - das ist die Herausforderung beim "Meißen-Magdeburg-Mammut-Marathon" kurz "MMMM". Nach dem Start in Meißen bei der Sportgemeinschaft Kanu Meißen e.V. endet nach 120 Kilometern die erste Tagesetappe in Elster. Am nächsten Morgen geht es dann früh auf eine 123 Kilometer Strecke bis nach Magdeburg zum Kanu-Klub Börde e.V..

Drei Teams der Itzehoer Wasser-Wanderer haben in Zweierkajaks am diesjährigen "24. Meißen-Magdeburg-Mammut-Marathon" erfolgreich teilgenommen und das Ziel in Magdeburg erreicht: Michaela Höltke / Susanne Jürgens, Anja de Vries / Birgit Jeß und Ulf Schiefelbein / Dirk Schiefelbein.

Wir gratulieren zu dieser großartigen Leistung!


Kajakreise

Ein Traum wird wahr

12. Juni 2014
Unser Vereinsmitglied Georg Heinz Krause startet in Tuttlingen unweit der Donauquelle zu seiner Kanutour auf der Donau. Sein Ziel ist das Donaudelta an der Mündung in das Schwarze Meer und weiter bis nach Istanbul.

Die Donau ist der zweitlängste Fluß Europas und fließt durch zehn Staaten: Deutschland, Österreich, Slowakei, Ungarn, Kroation, Serbien, Rumänien, Bulgarien, Moldawien und die Ukraine.

Es ist Georgs bisher längste Kajaktour. Er plant in zwei Monaten nach etwa 2.800 Kilometern das Mündungsdelta zu erreichen. In Abhängigkeit vom Wetter möchte er dann an der Küste des Schwarzen Meeres entlang südwärts bis nach Istanbul paddeln. Lange hat er von dieser Tour geträumt, nun ist er auf dem Weg. Wir wünschen Georg eine gute Fahrt mit vielen schönen Erlebnissen und freuen uns auf seine Reiseberichte.


Werraland-Rallye & Wesermarathon

4x Gold, 7x Silber, 15x Bronze

04. Mai 2014
Am langen Wochenende vom 01. bis 04. Mai 2014 schlugen die Itzehoer Wasser-Wanderer beim Mündener Kanu-Club e.V. in Hannoversch-Münden ihre Zelte auf. Touren auf Fulda, Werra und Weser standen auf dem Programm, darunter die Teilnahme an zwei traditionellen Kanuportveranstaltungen. An den ersten beiden Tagen ließen sie es langsam angehen und paddelten kürzere Strecken auf der Fulda und der Werra.

Am Samstag nahmen 26 Paddlerinnen und Paddler an der vom Witzenhäuser Kanu-Club ausgerichteten "22. Werraland-Rallye" teil. Alle paddelten auf der Werra die 39 Kilometer lange Strecke von Eschwege nach Witzenhausen zum Bootshaus des Witzenhäuser Kanu-Clubs e.V.. Wieder einmal waren die Itzehoer Wasser-Wanderer unter rund 750 Teilnehmern die stärkste teilnehmende Gruppe und wurden mit einem Pokal ausgezeichnet.

Zum Abschluss starteten 26 unserer Paddlerinnen und Paddler in ihren Kajaks am Sonntag in Hannoversch Münden beim "44. Internationalen Wesermarathon", an dem etwa 1.600 Kanuten und Ruderer teilnahmen. Früh morgens wurden in der Dunkelheit die Zelte eingepackt und die Boote klar gemacht. Für die lange Strecke starteten die Boote vor Sonnenaufgang um 6 Uhr. Nach einer kalten Nacht hatte sich Eis auf den Booten gebildet. Das Wasser der Weser war wärmer als die Luft und so stand Nebel über dem Fluss, den die aufgehende Sonne nur langsam auflösen konnte. Es wurde ein sonniger Tag, aber es blieb kalt und es wehte ein beständiger, frischer Wind.

15 unserer Kanutinnen und Kanuten erreichten nach 53 Kilometern das Bronze-Ziel in Beverungen, 7 fuhren 80 Kilometer zum Silber-Ziel nach Holzminden und 4 paddelten die 135 Kilometer lange Gold-Strecke bis nach Hameln.

Zusammen paddelten die Itzehoer Wasser-Wanderer an diesen vier Tagen 2.616 Kilometer.

Vielen Dank an unsere Shuttle Bunnies Ursel und Lars, die unsere Wassersportler an Land mit PKW und Bootsanhänger begleiteten und sie an den Zielorten in Empfang nahmen.


100 Kilometer Störschleife

Ein Fluss, ein Tag, drei Tiden...

27. April 2014
Logo '100 Kilometer Störschleife' Das Bootshaus der Itzehoer Wasser-Wanderer liegt bei Strom-km 25 am rechten Ufer der Stör genau in der Mitte des von den Gezeiten beeinflussten Gewässerabschnitts zwischen Kellinghusen (km 0) und der Mündung (km 50).

Es gibt nur wenige Tage an einem Wochenende, an denen die Tide für eine besondere kanusportliche Herausforderung günstig läuft. Am 27. April 2014 war es wieder einmal soweit. Die Itzehoer Wasser-Wanderer veranstalten zum zweiten Mal ihre "100 Kilometer Störschleife", die alle zwei Jahre ausgerichtet wird. Auch diesmal war es wieder eine Verbandsfahrt des Landes-Kanu-Verbandes Schleswig-Holstein e.V..

Mit Start morgens früh um 6 Uhr am Bootshaus der Itzehoer Wasser-Wanderer ging es in den Kajaks mit der Gezeitenströmung abwärts bis zum Kilometer 50 kurz vor dem Stör-Sperrwerk. Der Tidenwechsel um kurz nach 9 Uhr wurde dann in Wewelsfleth abgewartet, um mit auflaufender Gezeitenströmung die Stör am Bootshaus vorbei aufwärts bis nach Kellinghusen zum Kilometer 0 am Pegel Rensing zu paddeln. Nach dem erneuten Tidenwechsel kurz nach 17 Uhr ging es dann mit ablaufendem Wasser wieder zurück zum Bootshaus der Itzehoer Wasser-Wanderer. Die Paddler konnten die Gesamtstrecke von 100 Kilometer paddeln oder beliebige kürzere Teilstrecken. Mit dabei waren 31 Itzehoer Wasser-Wanderer und gut 20 Gäste von den Elmshorner Wanderpaddlern, der Kanu-Gruppe Wilster, dem Itzehoer Kanu-Club und der Kanuabteilung des TSV Klausdorf.

Es war ein sonniger Tag. Aber ein beständiger, kräftiger Ostwind mit der Stärke 4 erschwerte die Fahrt aufwärts und kostete viel Kraft. Und schließlich wollten die letzten zwei Kilometer bis zum Pegel Rensing gegen die Strömung scheinbar kein Ende nehmen.

Neun Itzehoer Wasser-Wanderer paddelten im Kajak die gesamte 100-Kilometer-Strecke: Knut Bondesen, Holger Brasche-Willmer, Michaela Höltke, Susanne Jürgens, Thomas Meinzer, Maike Ölscher, Martin Ölscher, Dirk Schiefelbein, Ulf Schiefelbein. Von der Kanu-Gruppe Wilster e.V. schaffte Ingmar Engel die Maximalstrecke.

Wir sehen uns zur dritten "100 Kilometer Störschleife" im Jahr 2016!


Drachenboot

ACC Nikolaus-Cup: 9,6 Kilometer

07. Dezember 2013
In diesem Jahr sicherten sich unsere "Itzehoer Drachen" erstmalig einen Startplatz für den "ACC Nikolaus-Cup" des Alster Canoe-Clubs e.V. in Hamburg auf der Alster am 07. Dezember 2013. Im letzten Jahr fror die Alster zu und das Rennen wurde kurzfristig abgesagt. Diesmal zog das Orkantief Xaver an den beiden Tagen vor dem Renntag über Norddeutschland. Immer wieder schauten wir auf die Wettervorhersage. Der Wind sollte sich beruhigen, Eisgang war nicht in Sicht - es ging los.

'Itzehoer Drachen' beim ACC Nikolaus-Cup 2013
"Itzehoer Drachen" auf der Alster

Das Rennen wurde als Verfolgungsrennen ausgetragen, bei dem die einzelnen Boote in einem Abstand von etwa 30 Sekunden in das Rennen geschickt wurden. Die "Itzehoer Drachen" starteten als zehntes Boot. Die Strecke ging über 9,6 Kilometer vom Vereinsgelände des Alster Canoe-Clubs die Alster abwärts, am rechten Ufer der Außenalster entlang, unter der Kennedybrücke hindurch auf die Binnenalster. Nach der Umrundung des Pontons mit dem großen Tannenbaum ging es zurück zum Vereinsgelände des ACC.

Nach den zwei Sturmtagen hatte sich der Wind vollständig gelegt und so waren die Bedingungen viel besser als befürchtet. Von zwei Booten wurden wir überholt, andere Boote konnten wir überholen. Auf den letzten Kilometern holten wir das Team "Nobody" ein und paddelten ein packendes Rennen Bordwand an Bordwand. Unabhängig von der Rennzeit wollte jeder als erster über die Ziellinie paddeln. So wurden am Ende des Rennens noch einmal die letzten Kräfte mobilisiert und um jeden Zentimeter Vorsprung gekämpft.

Es war unser erstes Rennen über eine Strecke von knapp 10 Kilometern. Wir paddelten in 52 Minuten und 40 Sekunden und mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 10,94 Kilometern auf Platz 9 unter 17 Booten. Das war ein großartiges Rennen und wir werden wohl auch im kommenden Jahr wieder dabei sein.


Wanderfahrerwettbewerb

50.399 Kilometer = Platz 1

17. November 2013
Wanderfahrerabzeichen Gold (Erwachsene)Die schleswig-holsteinischen Ergebnisse im Wanderfahrerwettbewerb 2012/2013 des Deutschen Kanu-Verbandes für die erwachsenen Kanusportler wurden auf der Wanderwartetagung am 17. November 2013 vorgestellt.

Nach einer aktiven Saison mit vielen interessanten Kanutouren belegt unser Verein mit seiner Gesamtkilometerleistung im Landesvergleich unter den 28 am Wettbewerb teilnehmenden schleswig-holsteinischen Kanuvereinen wieder den Spitzenplatz!

PlatzVereinKilometer
1.Itzehoer Wasser-Wanderer e.V.50.399 km*
2.TSV Klausdorf Kanu e.V.43.071 km*
3.Schleswiger Kanu-Club e.V.35.713 km*
4.Verein für Kanusport Lübeck e.V.29.425 km
5.Einzelmitglieder LKV SH27.308 km
6.Itzehoer Kanu-Club e.V.25.914 km
7.Kanu Gruppe Wilster e.V.25.361 km

Die mit * markierten Kanuvereine verwenden in ihrem Bootshaus
das elektronische Fahrtenbuch efa 2.0.

57 unserer Paddlerinnen und Paddler reichten ihre Fahrtenbücher zur Wertung ein.

In die Top 10 der besten Kilometerleistungen im Wettbewerbszeitraum paddelten 4 Frauen der Itzehoer Wasser-Wanderer. Heike Ziems erreichte mit 2.676 Kilometern Platz 3, Anja de Vries Platz 5 (2.370 km), Susanne Jürgens Platz 6 (2.110 km) und Michaela Höltke Platz 10 (1.819 km).

Im Wanderfahrerwettbewerb der Schüler und Jugend reichten unsere jungen Paddlerinnen und Paddler weitere 21 Fahrtenbücher mit einer Gesamtkilometerleistung von 5.208 Kilometern ein. In diesem Wettbewerb liegt eine Auswertung im Landes-Kanu-Verband Schleswig-Holstein noch nicht vor.

Diese Kilometerleistung ist der bisherige Höhepunkt einer bemerkenswerten Vereinsentwicklung. Vor 10 Jahren wurden von unseren Vereinsmitgliedern im Wanderfahrerwettbewerb 20.298 Kilometer gepaddelt. Heute hat sich diese Zahl mehr als verdoppelt! In dieser Zeit ist die Zahl der Mitglieder gewachsen und die kanusportlichen Aktivitäten wurden ausgeweitet. Wir sind eben ein "Aktiver Kanuverein".


Wanderfahrerwettbewerb des Deutschen Kanu-Verbandes

Mehr als 62.000 Kilometer!

15. Oktober 2013
Am 30. September 2013 endet der Wertungszeitraum für den Wanderfahrerwettbewerb 2012/2013 des Deutschen Kanu-Verbandes e.V..

Knapp 3.000 Einträge in unserem elektronischen Vereinsfahrtenbuch efa 2.0 dokumentieren unsere Vereinsaktivitäten. Im Zeitraum 01. Oktober 2012 bis zum 30. September 2013 paddelten 194 Mitglieder und Gäste der Itzehoer Wasser-Wanderer zusammen mehr als 62.000 Kilometern etwas mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Gepaddelt wurde auf der Stör, Bekau, Wilster Au und der Unterelbe, auf der Alster und ihren Fleeten, in der Holsteinischen Schweiz, im Spreewald, den Mecklenburgischen Seen, auf den Gewässern rund um Emden, der Ostsee mit ihren Boddengewässern und Förden zwischen Rügen und der Dänischen Südsee, auf Nordsee, Bodensee und Hochrhein, in Frankreich, Schweden, Lettland.

24 unserer Kanusportlerinnen und Kanusportler haben mehr als 1.000 Kilometer im Boot zurückgelegt, davon 7 sogar mehr als 2.000 Kilometer. Respekt!

57 erwachsene Mitglieder und 21 Kinder und Jugendliche reichen ihre Fahrtenbücher mit zusammen 55.607 Kilometern im Wanderfahrerwettbewerb zur Wertung ein.


8. Kieler Drachenboot FunCup 2013

Drachenboot: Zweimal Edelmetall!

07. September 2013
Das war für die Itzehoer Wasser-Wanderer ein erfolgreiches Kieler Drachenbootrennen, an dem in diesem Jahr 112 Teams teilnahmen.

Teamfoto 'Itzehoer Drachen' und 'Itzeheor Lady Dragon'
Zieleinlauf in der Kanu-Klasse
'Itzehoer Lady DRagon' nach dem Finalrennen
Teamfoto "Itzehoer Drachen" und "Itzehoer Lady Dragon"
Zieleinlauf im Finalrennen der Kanu-Klasse
"Itzehoer Lady Dragon" nach dem Finalrennen


Die "Itzehoer Lady Dragons" traf in der Startklasse "Ladies" auf 8 andere Teams und musste sich mit einer guten Vorlaufzeit für das A Finale um die Plätze 1-5 qualifizieren. Der Einzug wurde mit der besten Vorlaufzeit souverän erreicht.

In der Kanu-Klasse waren 7 Teams am Start und es sollte am Ende ein Finale mit 7 Booten gepaddelt werden. So konnten die Vorläufe zum Einpaddeln auf das Finale genutzt werden.

Zuerst wurde das Finale in der Kanu-Klasse gestartet und die "Itzehoer Drachen" paddelten in ihren besten Rennen des Tages und einer Zeit von 1:03,11 auf Platz 3.

Dann mussten wir schnell unsere mitpaddelnden Frauen an die "Itzehoer Lady Dragon" übergeben, da gleich darauf das Finale in der Ladies-Klasse gestartet wurde. In einem spannenden Rennen paddelten unsere Mädels auf Platz 2.

Ein großartiger Renntag, bei dem unseren beiden Teams am Ende auf dem Siegerpodest standen!

Wir hatten viel Spaß und freuen uns auf die nächsten Herausforderungen!

Bilder vom Kieler Drachenboot Fun-Cup 2013 gibt es im Fotoalbum


Drachenboot

Gewonnen!

25. August 2013
Erstmalig fand im Elmshorner Hafen auf der Krückau ein Drachenboot-Cup statt. Nachdem von den zwölf gemeldeten Teams eins kurzfristig abgesagt hatte, suchten die Veranstalter ein Ersatzteam.

Die Itzehoer Wasser-Wanderer wurden gefragt und gingen mit Drachenbootpaddlerinnen und -paddlern aus ihren Reihen zusammen mit einigen Gästen in Elmshorn an den Start. Das Team hatte in dieser Zusammensetzung zuvor noch nicht zusammen gepaddelt.

In den Rennen paddelten zwei Boote auf der 200 Meter langen Rennstrecke gegeneinander. Aus zwei Vorlaufrennen wurden die Zeiten zu einer Gesamtzeit addiert, mit der sich die Teams für die Finalrennen qualifizierten. Im ersten Rennen des Cups paddelten die "Itzehoer Drachen" gegen das Team "Croque Paris" mit 58,80 Sekunden und einem Vorsprung von 4,3 Sekunden die beste Zeit des Tages. Mit 1 Minute 1,40 Sekunden im zweiten Vorlauf wurde mit der besten Gesamtzeit das Finalrennen um Platz 1 erreicht.

Das Finalrennen gewannen die "Itzehoer Drachen" mit knappem Vorsprung vor dem Team der Volksbank Elmshorn. Teamkapitän Torsten Sachau feierte den Sieg mit einem Sprung in die Krückau.

Neue Vereinssshirts

Die Shirts sind da!

August 2013
Die Vereinsshirts mit dem neuen Design sind da.

...Vereinsshirt in neuem Design
Vereinsshirt der Itzehoer Wasser-Wanderer in neuem Design

Es sind dunkelrote AWDis Cool-T Funktionsshirts aus 100% Polyester mit einem Stoffgewicht von 140 g/m². Auf dem Rücken ist neben dem Schriftzug "ITZEHOER WASSER-WANDERER" die Silhouette eines Seekajakfahrers zu sehen.


Beitragszahlung per Lastschrift

SEPA kommt

August 2013
Am 01. Februar 2014 werden in den Euro-Ländern der 33 Mitgliedsländer des Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums (englisch: Single Euro Payments Area (SEPA)) die nationalen Überweisungs- und Lastschriftverfahren auf das einheitliche SEPA-Verfahren umgestellt.

SEP xml-Dokument

Wir haben frühzeitig die notwendigen Schritte eingeleitet und sind gut vorbereitet:
  • unsere Vereinssoftware wurde an die SEPA-Anforderungen angepasst
  • die Deutsche Bundesbank hat uns eine Gläubiger-Identifikationsnummer zugeteilt
  • alle Kontoverbindungen sind von Bankleitzahl und Kontonummer auf den Bank Code (BIC) und die internationale Kontonummer (IBAN) umgestellt
  • unsere Mitgliedsnummern verwenden wir als SEPA-Mandatsreferenz
  • alle unsere Lastschriftzahler wurden über die Umstellung der bestehenden Einzugsermächtigungen auf SEPA-Basis-Lastschriftmandate informiert
Wir lassen nun noch eine von unserer Vereinssoftware erstellte SEPA-Bankdatei von der Sparkasse prüfen. Es ist geplant, die Lastschriften für die nächste Beitragszahlung im SEPA-Standard einzuziehen.


Werraland-Rallye & Wesermarathon

Sportliche Herausforderung auf Werra und Weser

06. Mai 2013
Ein großartiges Kanuwochenende bei bestem Sonnenwetter liegt hinter uns.

27 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Itzehoer Wasser-Wanderer paddelten am Samstag auf der "21. Werraland Rallye" des Witzenhäuser Kanu-Clubs e.V. die 39 Kilometer lange Strecke auf der Werra von Eschwege nach Witzenhausen. Sonnenwetter, frisches Frühligsgrün und blühende Obstbäume ließen auch den Naturgenuss im Werratal nicht zu kurz kommen. Insgesamt nahmen etwa 800 Kanusportler an dieser Vorfahrt zum Wesermarathon teil. Wieder einmal waren die Itzehoer Wasser-Wanderer die größte teilnehmende Gruppe und wurden in Witzenhausen mit einem Pokal ausgezeichnet.

...Frühnebel auf der Weser
Frühnebel auf der Weser

Am Sonntag nahmen dann 26 unserer Paddlerinnen und Paddler am "43. Internationalen Wesermarathon" teil, der diesmal vom Mündener Kanu-Club e.V. ausgerichtet wurde. Früh morgens ging es in Hannoversch-Münden am Zusammenfluss von Werra und Fulda los. Auch wenn das frühe Aufstehen nicht leicht fiel - wir genossen die einmalige Atmosphäre im Frühnebel auf der Weser, über dem die Morgensonne langsam an Kraft gewann.

Wie bei einem Volkslauf kann sich jeder Teilnehmer eine von drei Strecken als persönliches Ziel vornehmen. Fünf unser Paddlerinnen und Paddler beendeten ihre Tour wie geplant am Bronze-Ziel in Beverungen nach 53 Kilometern. Das Silber-Ziel in Holzminden nach 80 Kilometern erreichten fünfzehn und bis ins Gold-Ziel in Hameln paddelten sechs unserer Kanusportler. Glückwunsch zu dieser Leistung! Nach Angaben des Veranstalters nahmen insgesamt etwa 2.000 Kanusportler und Ruderer in diesem Jahr am Wesermarathon teil.

An diesem einen Wochenende wurde von unseren Paddlerinnen und Paddlern zusammen eine Strecke von 3.328 Kilometern im Boot zurückgelegt - das ist gut viermal die Strecke Hamburg - München. Und es hat Spaß gemacht!

Wir bedanken uns bei unseren "Shuttle-Bunnies" für die Begleitung in den Fahrzeugen und das Einsammeln der müden Paddlerinnen und Paddler an den Zielorten.

Bilder von der Werraland-Rallye und dem Wesermarathon gibt es im Fotoalbum.


Wanderfahrerwettbewerb

Schüler und Jugend: Platz 3 mit 5.413 Kilometern

01. März 2013
Die Kinder und Jugendlichen haben mit einer im Wanderfahrerwettbewerb 2011/2012 gewerteten Gesamtkilometerzahl von 5.413 Kilometer im Landesvergleich unter 16 Kanuvereinen den dritten Platz hinter der Kanu-Gruppe Wilster e.V. und dem Rendsburger Kanu-Club e.V. erreicht. 17 Fahrtenbücher wurden zur Wertung eingereicht.

7 Itzehoer Wasser-Wanderer haben es in ihren Alterklassen in die Top 3 geschafft.

 Name  Alter  Kilometer  Platz 
Paul Landsmann176123
Mattis Willmer113342
Lisa Ölscher108072
Lena Schiefelbein92811
Gerrit Biller83381
Klaas-Ove Biller73451
Tim Schiefelbein72192

Gut gemacht!

Zusammen mit den 47.089 Kilometern der erwachsenen Vereinsmitglieder haben die Itzehoer Wasser-Wanderer im Wanderfahrerwettbwerb 52.502 Kilometer gepaddelt - 1,3 mal um die Erdkugel! Von den im elektronischen Fahrtenbuch erfassten 61.439 Kilometern wurden 85 % zur Wertung im Wanderfahrerwettbewerb eingereicht.


Jahreshauptversammlung

Feierstimmung

26. Januar 2013
Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung herrschte Feierstimmung. Die Mitglieder freuten sich über einen guten Mitgliederzuwachs, sportlichen Erfolg und Fortschritte auf dem Weg zum Bau einer neuen Bootslagerhalle.

Bei den Vorstandswahlen wurden alle Vorstandsmitglieder einstimmig wieder gewählt. Als neuer Jugendwart wurde Kai Dibbern ebenfalls einstimmig von der Versammlung gewählt und löste die langjährige Jugendwartin Petra Riesner ab. Petra hatte ihren Rücktritt frühzeitig angekündigt.

Die Itzehoer Wasser-Wanderer haben ihrer bisherigen Jugendwartin viel zu verdanken und wünschen dem neuen Jugendwart viel Erfolg.


Wanderfahrerwettbewerb

47.089 Kilometer = Platz 1

11. November 2012
Wir Itzehoer Wasser-Wanderer krönen eine erfolgreiche Saison mit einem hervorragenden sportlichen Ergebnis. 58 erwachsene Mitglieder haben ihre Fahrtenbücher für die Wertung im Wanderfahrerwettbewerb des Deutschen Kanu-Verbandes e.V. eingereicht.

Nach der Auswertung erreichen die Itzehoer Wasser-Wanderer mit ihrer Gesamtkilometerleistung von 47.089 Kilometern unter den 29 am Wettbewerb teilnehmenden Kanuvereinen im Landes-Kanu-Verband Schleswig-Holstein e.V. erstmalig den Spitzenplatz. Unser Vorjahresergebnis haben wir um 10.733 Kilometer gesteigert. Der Vorsprung auf die zweitplatzierten Kanuten des TSV Klausdorf e.V. (37.410 Kilometer) beträgt 9.679 Kilometer. Auf den weiteren Plätzen folgen der Schleswiger Kanu-Club e.V. (36.250 Kilometer), der Itzehoer Kanu-Club e.V. (30.904 Kilometer) und die Kanu-Gruppe Wilster e.V. (25.904 Kilometer).

4 Frauen der Itzehoer Wasser-Wanderer gehören zu den Top 10 im Landes-Kanu-Verband Schleswig-Holstein e.V.: Heike Ziems (Platz 3, 2.636 Kilometer), Anja de Vries (Platz 4, 2.222 km), Michaela Höltke (Platz 6, 2.108 Kilometer) und Susanne Jürgens (Platz 7, 2.089 Kilometer). Großartig, Mädels!

17 Fahrtenbücher wurden im Vergleich zum Vorjahr bei den Erwachsenen mehr abgegeben. Das haben wir sicherlich auch unserem elektronischen Vereinsfahrtenbuch efa 2.0 zu verdanken, dass wir zu Beginn der Saison erfolgreich eingeführt hatten.

Die Zahl der gepaddelten Kilometer zeigt, dass unser Kanuverein wirklich ein "aktiver Kanuverein" ist. Ein abwechslungsreiches und umfangreiches Tourenangebot mit stets hohen Teilnehmerzahlen - Kanusport bei den Itzehoer Wasser-Wanderern macht einfach Spaß. Das zeigen auch die Bilder in unserem Fotoalbum.

Viele Interessenten sind in diesem Jahr zu uns gekommen, haben den Kanusport ausprobiert und sind zu begeisterten Mitgliedern geworden. Damit erreicht unser Verein neben der historisch sportlichen Platzierung auch in der Vereinsgeschichte eine neue Bestmarke bei der Zahl der Mitglieder.

Danke allen, die sich mit Enthusiasmus an der Programmgestaltung beteiligen und diesen Kanuverein zu dem machen, was er ist - der beste Kanuverein der Welt!

Wir sind gespannt auf das Ergebnis unserer Kinder und Jugendlichen, das uns leider noch nicht vorliegt.


Wettbewerb der ING Diba - 1.000 Euro für 1.000 Vereine

Danke!

08. November 2012
Ein Dank an alle, die uns mit ihrer Stimme im Vereinswettbwerb der ING DiBa "1.000 Euro für 1.000 Vereine" unterstützt haben.

Logo ING DiBa

Der Wettbewerb endete am 06. November 2012. Leider haben die Stimmen diesmal nicht für einen Gewinn von 1.000 Euro gereicht.


Saisonabschluss 2011/2012

Eine großartige Saison!

20. Oktober 2012
Bunte Blätter in herbstlichen Farben, fallendes Laub... Mit dem traditionellen "Abpaddeln" als Abschluss der Saison und des Fahrtenjahres 2011/2012, dem gemeinsamen Herbstarbeitsdienst und dem heutigen Abbau der Steganlage für die Winterlagerung endet bei den Itzehoer Wasser-Wanderer wieder eine großartige Saison. Das Fahrtenprogramm bot eine große Auswahl an interessanten Kanutouren.

...Abenstimmung auf einer Nordseetour
Abendstimmung auf einer Kajaktour auf der Nordsee

Alle Mitglieder und Gäste der Itzehoer Wasser-Wanderer haben zusammen mehr als 60.000 Kilometer in ihren Booten bei Kanutouren auf der Stör und der Unterelbe, Nord- und Ostsee, in Deutschland, Skandinavien, Frankreich, Kanada, Neuseeland und sogar auf dem südchinesischen Meer gepaddelt. Eine deutliche Steigerung gegenüber der letzten Saison. 24 Mitglieder haben mehr als 1.000 Kilometer gepaddelt und erhalten ihren Eintrag auf dem "Brett der Vierstelligen".

Unsere Paddler haben auch als "Itzehoer Drachen" mit viel Spaß und großem Teamgeist bei den diesjährigen Drachenboot-Cups in Kiel und Bremen gute Leistungen gezeigt. Einige Drachenbootpaddler haben sogar in Shanghai an einem Drachenbootrennen teilgenommen. Und wir haben wieder einen begeisternden 3. Itzehoer Drachenboot-Cup auf der Stör vor unsreem Bootshaus ausgerichtet.

Unser aktiver Kanuverein konnte viele neue Mitglieder für den Kanusport begeistern, darunter auch viele neue Kinder und Jugendliche. Die Zahl der Mitglieder wächst aktuell um 13% auf mehr als 200.

Am 29. Oktober 2012 planen wir gemeinsam die Kautouren für die kommende Saison. Beliebte Klassiker, neue Ideen und Anregungen werden dann zu einem interessanten Vereinsprogramm zusammengestellt.

Jetzt erwartet uns das Winterprogramm, das auch einiges zu bieten hat: vom Erlernen der Eskimorolle bis zum Skilanglauf in Norwegen. Ein Höhepunkt wird der 2. Itzehoer Drachenboot Indoor-Cup am 17. Februar 2013 im Schwimmzentrum Itzehoe.

All das ist nur möglich, wenn sich viele Helfer und Freunde in die Gestaltung der Vereinsaktivitäten einbringen. Danke allen, die da sind, wenn der beste Kanuverein der Welt sie braucht!


7. Kieler Drachenbootrennen 2012

Itzehoer Drachen gewinnen Pokal

08. September 2012
Mit einem hoch motivierten Team nahmen die Itzehoer Wasser-Wanderer als "Itzehoer Drachen" am 7. Kieler Drachenbootrennen auf der Hörn teil.

Itzehoer Drachen beim Kieler Drachenbootrennen 2012

Nach zwei guten Vorläufen paddelten die "Itzehoer Drachen" in einem spannenden Finale in der Kanu-Klasse auf der 250 Meter langen Rennstrecke auf Platz 3. Nur 26 Hunderstel Sekunden fehlten auf die "Capybaras" (PTSV Preetz) auf Platz 2 und nur eine Sekunde auf die siegreichen "Sventana Dragons" (ETV Kiel). Eine großartige Teamleistung und ein toller Renntag! Der Pokal bekommt seinen Platz im Bootshaus...


Elektronisches Fahrtenbuch

...jetzt auch mobil!

05. August 2012
Elektronisches Fahrtenbuch auf dem SmartphoneZu Beginn der Saison wurde das Vereinsfahrtenbuch im Bootshaus vom elektronischen Fahrtenbuch efa 2.0 abgelöst. Bisher haben sich schon 177 Paddlerinnen und Paddler mit mehr als 2.500 Einträgen und zusammen mehr als 41.000 gepaddelten Kilometern in das neue Fahrtenbuch eingetragen.

Seit einem der letzten Updates ist es möglich, Fahrtenbucheinträge aus einer Datei in das elektronische Fahrtenbuch zu importieren. Das erlaubt es, bei einer mehrtägigen Vereinsfahrt mit vielen Teilnehmern, die Einträge in einem Tabellenblatt in Microsoft Excel oder Open Office vorzubereiten und in das Fahrtenbuch zu übernehmen.

Diese Funktion eröffnet weitere Möglichkeiten. Ab sofort gibt es auf unserem Internetserver eine Seite zur Erfassung von Fahrtenbucheinträgen unterwegs mit einem Smartphone, einem Tablet-PC oder einem anderen Computer - ein Internetzugang und ein Internetbrowser vorausgesetzt. Die Toureinträge können nach dem Speichern für einen weiteren Eintrag übernommen werden, lediglich der Bootsname und die Paddler sind neu einzutragen. Das erleichtert die Einträge für mehrere Gruppenmitglieder, die an einem Tag die gleiche Strecke gepaddelt sind.

Außerdem können nun auch unsere weit außerhalb von Itzehoe wohnenden Mitglieder, die ihre Touren überwiegend nicht am Bootshaus beginnen oder beenden, sich auf diesem Weg in das Vereinsfahrtenbuch eintragen.

Die Einträge über die Internetseite werden gesammelt, als Importdatei aufbereitet und nach Bedarf in das elektronische Vereinsfahrtenbuch im Bootshaus übertragen.


Treffen der Kanuvereine der Unterelberegion

Jugendwochenende 2012

15. - 17. Juni 2012
Die Itzehoer Wasser-Wanderer sind in diesem Jahr Gastgeber für das traditionelle Jugendwochenende, zu dem die Kinder und Jugendlichen der Kanuvereine aus der schleswig-holsteinischen Unterelberegion bereits zum elften Mal zusammen kommen.

Jugendwochenende 2012

Etwa 45 junge Kanusportlerinnen und Kanusportler werden ihre Zelte auf dem Vereinsgelände aufschlagen. Es gibt lustige Wettkämpfe, gemeinsame Kajaktouren und stimmungsvolle Abende am Lagerfeuer. Herzlich willkommen!


Aktionstag

Probier es aus!

21. April 2012
Das Wetter hätte besser sein können beim Aktionstag "Probier es aus!" der Itzehoer Wasser-Wanderer. Kurz vor Beginn begann es zu regnen und es folgte ein Gewitter.
Aktionstag 'Probier es aus!' (Bild 1)  Aktionstag 'Probier es aus!' (Bild 2)  Aktionstag 'Probier es aus!' (Bild 3)  Aktionstag 'Probier es aus!' (Bild 4)
Trotz des ungemütlichen Wetters sind einige Kinder und Familien der Einladung zum Probepaddeln gefolgt und haben den Weg zum Bootshaus gefunden, um den Kanusport und unseren Verein kennen zu lernen. Wer bei diesem Wetter zum Paddeln kommt, hat das Zeug zu einem zünftigen Paddler zu werden!

Nachdem der Regen sich verzogen hatte, ging es in Zweierkajaks, sicher begleitet von erfahrenen Paddlern der Itzehoer Wasser-Wanderer auf die Stör. Allen machte die kleine Paddeltour Spaß. Gegen Ende des Probepaddelns setzte wieder der Regen ein, so dass das zum Abschluss geplante Lagerfeuer zum Stockbrotbacken ausfallen musste.

Wir freuen uns, wenn unsere jungen Gäste zusammen mit ihren Eltern demnächst zum Training kommen. Das Training findet mittwochs und freitags um 17 Uhr am Bootshaus statt. Interessenten sind willkommen!


8. Störschipperfest

Die Schiffe kommen!

13. März 2012
16 Traditionsschiffe haben bereits zugesagt und werden am Pfingstwochenende 26. & 27. Mai 2012 den Hafen Itzehoe besuchen.

Traditionsschiffe im Hafen Itzehoe
Traditionsschiffe im Hafen Itzehoe

Organisiert wird das "8. Störschipperfest" von den "Freunden des Ewers GLORIA e.V.". Allerdings wird es keinen Jahrmarkt am Kai geben.

Man kann mit den Schiffen wie in den Vorjahren am 26. Mai 2012 die knapp 25 Kilometer lange Strecke die Stör aufwärts von Wewelsfleth (Abfahrt: 14 Uhr) nach Itzehoe und am 27. Mai 2012 vom Hafen Itzehoe (Abfahrt: 10 Uhr) nach Wewelsfleth mitfahren.

Am Samstag besteht um 13 Uhr Gelegenheit, Autos in Itzehoe, Suder Hafen, abzustellen und mit einem Bus nach Wewelsfleth zu fahren. Am Sonntag bringt der Bus auf Wunsch die Mitfahrer von Wewelsfleth zurück nach Itzehoe. Der Fahrpreis von 3,50 Euro je Fahrt wird am Bus gezahlt.

Informationen und Buchung der Mitfahrt unter fon 04101-606427 oder mail ewer-gloria@gmx.de.

Die Traditionsschiffer hoffen je Passagier wieder auf eine Spende von 20 Euro.


Elektronisches Fahrtenbuch

efa 2.0 kommt

08. März 2012
Im Bootshaus der Ruder-Gesellschaft Lauenburg haben wir es das erste Mal gesehen. Es wird in mehr als 300 Rudervereinen genutzt und es ist seit zwei Jahren im Bootshaus des Schleswiger Kanu-Clubs "Haithabu" e.V. als Vereinsfahrtenbuch erfolgreich im Einsatz: das elektronische Fahrtenbuch efa von Nicolas Michael. Auf einem Workshop Anfang Februar in Schleswig hat Andreas Lange, der Wanderwart des Schleswiger Kanu Clubs, das System und seine Möglichkeiten vorgestellt.

Wir waren begeistert! Nach dem Workshop installierten und konfigurierten wir das System efa 2.0 auf einem alten Rechner und die Daten für Mitglieder und Boote wurden aus der Vereinsverwaltung importiert. Nach erfolgreichen Funktionstests wurden jetzt auch die Fahrtenbucheinträge aus dem Papierfahrtenbuch vom Beginn des Fahrtenjahres am 01. Oktober 2011 bis heute erfasst.

Bildscirm des Vereinsfahrtenbuchs
Das neue Vereinsfahrtenbuch der Itzehoer Wasser-Wanderer

Das elektronische Fahrtenbuch efa 2.0 ist sehr einfach zu bedienen, bietet zahlreiche Auswertemöglichkeiten und Funktionen zur Meldung von Bootsschäden an Vereinsbootsmaterial und zur Reservierung von Booten.

In den kommenden Wochen stellen wir das System unseren Mitgliedern vor. Mit dem Saisonbeginn beim traditionellen "Anpaddeln" wird das efa 2.0 als Vereinsfahrtenbuch im Bootshaus eingesetzt. Mit ein wenig gegenseitiger Unterstützung werden wir uns sehr schnell an das neue Fahrtenbuch gewöhnen und alle unsere Paddler werden das elektronische Fahrtenbuch nutzen!


Stadtmanagement sagt Störschipperfest ab

Kein Störschipperfest 2012?

04. März 2012
Das Stadtmanagement Itzehoe hat das 8. Störschipperfest abgesagt. Als einer der Gründe wird angeführt, die Itzehoer Wasser-Wanderer hätten mit ihrem Drachenbootrennen das Störschipperfest verlassen.

Die Itzehoer Wasser-Wanderer waren seit dem ersten Störschipperfest stets eng in die Planung eingebunden und haben sich 7 Jahre lang für das Störschipperfest engagiert. Erstmalig im Jahr 2010 wurde im Rahmen des Störschipperfestes ein Drachenbootrennen veranstaltet.

In den Jahren 2010 und 2011 fand das Störschipperfest am Himmelfahrtswochenende statt. Nach den Erfahrungen aus diesen beiden Jahren wurde bereits im März 2011 das Stadtmanagement informiert, dass die langen Wochenenden die Organisation des Drachenbootrennens vor große Schwierigkeiten stellen und dass für das Jahr 2012 ein anderer Termin gefunden werden müsse.

Im Juni in der Woche nach dem 7. Störschipperfest wurde dem Stadtmanagement der 02. Juni 2012 als Terminvorschlag genannt. Als im September 2011 seitens des Stadtmanagements immer noch keine Initiative für die Planung eines Störschipperfests ergriffen und kein anderer Terminvorschlag genannt wurde, haben die Itzehoer Wasser-Wanderer mit der Planung des Drachenbootrennens am vorgeschlagenen 02. Juni 2012 begonnen und den Termin veröffentlicht.

Erst aus der Presse - zusammen mit der Absage - haben die Itzehoer Wasser-Wanderer erfahren, dass ein 8. Störschipperfest für das Pfingstwochenende geplant war. Ein langes Wochenenende, an dem der Verein seit Jahrzehnten eine tradtionelle Vereinsfahrt im Programm hat. Anders als in den 7 Jahren zuvor hat das Stadtmanagement zu keiner Zeit den Kontakt zu den Itzehoer Wasser-Wanderern gesucht. An den Itzehoer Wasser-Wanderern liegt es nicht, wenn es kein 8. Störschipperfest geben sollte...

Wir freuen uns, dass die Traditionsschiffe trotzdem am Pfingstwochenende in den Hafen Itzehoe kommen wollen. Und wie in den Jahren zuvor haben wir die Skipper gerne bei uns im Bootshaus zu Gast: Herzlich willkommen!


Hauptversammlung 2012

Pokale und Wahlen

28. Januar 2012
Auf der Jahreshauptversammlung wurden die Pokale für die Kanusportler mit den besten Jahresleistungen verliehen. Den Damenpokal erhielt Antje Deutschmann-Rehfeldt (2.482 km), den Seniorenpokal Dieter Ziems (2.653 km), den Wanderfahrerpokal Heike Ziems (3.004 km), den Jugendpokal Paul Landsmann (591 km) und den Schülerpokal Lisa Ölscher (686 km). Jens Reinhardt ist der "Paddler des Jahres".

Alle Vereinsmitglieder zusammen paddeln 42.501 Kilometer, ein Ergebnis, das deutlich hinter der Vorjahresmarke liegt. Im Gesamtergebnis der im Wanderfahrerwettbewerb des Deutschen Kanu-Verbandes gewerteten Kilometer liegen die Erwachsenen mit 36.356 Kilometern unter den Kanuvereinen in Schleswig-Holstein auf Platz zwei. Die Schüler und Jugendlichen platzieren sich mit 3.838 Kilometer diesmal nur auf Platz 5. 18 Vereinsmitglieder schafften es mit einer Jahreskilometerleistung von mindestens 1.000 Kilometern auf das "Brett der Vierstelligen".

Einen geplanten Wechsel gab es im Amt des 2. Vorsitzenden. Nach 12 Jahren ist Björn Warnke auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand ausgeschieden. Als Nachfolger wählte die Versammlung einstimmig Holger Brasche-Willmer. Alle anderen zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder wurden einstimmig wieder gewählt.


Wanderfahrerwettbewerb

Erfolgreiche Saison 2010/2011

18. November 2011
Der Wanderfahrerwettbewerb des Deutschen Kanu-Verbandes e.V. für die Saison 2010/2011 ist ausgewertet. Mit 36.356 Kilometer erreichten die Erwachsenen der Itzehoer Wasser-Wanderer mit ihren Gesamtkilometerleistung hinter dem Schleswiger Kanu-Club e.V. (46.535 Kilometer) erneut den zweiten Platz unter den 29 am Wettbewerb teilnehmenden schleswig-holsteinischen Kanuvereinen.

Unter den Top-10 der Frauen erreichte Heike Ziems im Landesvergleich mit 3.004 Kilometern Platz 2 und Antje Deutschmann-Rehfeldt Platz 3 mit 2.482 Kilometern. Unter den Top-10 der Männer paddelte Dieter Ziems mit seinen 2.653 Kilometer auf Platz 8.

Anja de Vries erhält das Wanderfahrerabzeichen in Silber, Ursula Bondesen, Knut Bondesen und Martin Ölscher das Wanderfahrerabzeichen in Gold.

Die Ergebnisse im Wanderfahrerwettbewerb der Schüler und Jugendlichen liegen noch nicht vor.


Vereinswettbewerb "ING DiBa: DiBaBu und Dein Verein"

Gewonnen!

15. November 2011
Die ING Diba hatte zu einem Vereinswettbewerb "DiBaDu und Dein Verein" aufgerufen, für den die Familienministerin Dr. Kristina Schröder die Schirmherrschaft übernahm.

Die 1.000 Vereine, die bis zum 15. November um 17 Uhr die meisten abgegebenen Stimmen erhalten, bekommen von der ING DiBa je 1.000 Euro. Und da wollten wir gerne dazu gehören...

Anfang November lagen wir unter den 20 Vereinen mit den meisten Stimmen. In den letzten Tagen wurde es dann noch einmal spannend. In einem Endspurt wurde fleißig abgestimmt und die Rangliste kam in Bewegung. Nun steht das Ergebnis fest: Wir haben es mit 8.405 Stimmen auf Platz 215 unter 19.329 teilnehmenden Vereinen geschafft und 1.000 Euro gewonnen!

Wir bedanken uns bei allen Freundinnen und Freunden unseres Vereins, die für uns gestimmt haben!


8. Bremer Drachenboot-Cup

3. Platz über 2.000 Meter

03. September 2011
Die "Itzehoer Drachen" haben erfolgreich am 8. Bremer Drachenboot-Cup teilgenommen. Bei bestem Sommerwetter hatte die Drachensportabteilung des Bremer Sport-Clubs e.V. ein begeisterndes Drachenbootevent auf dem Werdersee organisiert.

Das Drachenbootteam der Itzehoer Wasser-Wanderer startete mit insgesamt 18 Teams in der Klasse "Fun-Sport".

Siegerehrung: 3. Platz auf der Strecke über 2.000 Meter...
"Itzehoer Drachen": Freude über den 3. Platz auf der Langstrecke...

Auf der Kurzstrecke über 250 Meter wurde in zwei Vorläufen jeweils die drittbeste Zeit gepaddelt und die Qualifikation für das A-Finale erreicht. Im Finalrennen paddelten die "Itzehoer Drachen" auf Platz 4 mit 1,55 Sekunden Rückstand. Nur 0,52 Sekunden fehlten für Platz 3.

Die Langstrecke über 2.000 Meter wurde als Verfolgungsrennen mit einer Wende nach 1.000 Metern ausgetragen. Die Boote starteten nach ihrer Leistung auf der Kurzstrecke in umgekehrter Startfolge mit einem fliegenden Start und jeweils 20 Sekunden Abstand. Es kam zu packenden Überholmanövern.

Unser Team fuhr ein begeisterndes Rennnen und wurde mit einer Zeit von 10:20,61 Minuten unter den 12 startenden Teams mit Platz 3 belohnt! Nur 8,31 Sekunden fehlten für den zweiten Platz...


Umgestaltung des Vereinsgeländes

Rasen angelegt

30. Juli 2011
Heute wurde die ehemalige Asphaltfläche für die Aussaat des Rasens vorbereitet.

Umgestaltung des Vereinsgeländes (Bild 1)
Umgestaltung des Vereinsgeländes (Bild 2)  Umgestaltung des Vereinsgeländes (Bild 3)  Umgestaltung des Vereinsgeländes (Bild 4)  Umgestaltung des Vereinsgeländes (Bild 5)

Viele Vereinsmitglieder haben den Boden geebnet, Steine heraus geharkt, aufgelaufene Wildkräuter entfernt und die Fläche gewalzt. Außerdem wurden noch Reste eines Fundamentes und ein Metallpoller entfernt. Jetzt kann der Rasen wachsen.

Damit sind die Arbeiten zur Umgestaltung unseres vergrößerten Vereinsgeländes erst einmal abgeschlossen. Vielen Dank allen Mithelfern!


Bundesweiter Wettbewerb für Sportvereine

Daumen drücken!

15. Juli 2011
"Aral und dein Verein - Gemeinsam mehr bewegen" - unter diesem Motto startete die blau-weiße Tankstellenmarke eine neue bundesweite Kampagne. Aral will damit den Vereinssport in Deutschland unterstützen und Mobilität und gesellschaftlichen Zusammenhalt fördern.

Spaß beim Kanufahren im Wildwasser  Arbeitsdienst: Zusammen geht es leichter  Geschafft!  ...gute Mannschaftsleistung!
Herzstück der Kampagne ist ein bundesweiter Wettbewerb an dem Sportvereine teilnehmen konnten, die Projekte für generationsübergreifendes und lebenslanges Sporttreiben anbieten oder planen. Da bei uns Itzehoer Wasser-Wanderern Jung und Alt und ganze Familien gemeinsam Kanusport betreiben, haben wir unseren Hut in den Ring geworfen.

Einsendeschluss war der 15. Juli 2011. Nun entscheidet eine Jury mit renommierten Experten aus dem Sportbereich sowie hochrangigen Vertretern von Aral Deutschland unter allen Einsendungen über die zehn besten Vereinssportprojekte. Aral prämiert die zehn besten Konzepte für generationsübergreifendes Sporttreiben mit je 22.500 Euro. Außerdem werden 200 Tankgutscheine über je 200 Euro verlost.

Drückt uns die Daumen!


Umgestaltung des Vereinsgelädes

Bauarbeiten beendet

01. Juli 2011
Fertig! Die Bauarbeiten zur Umgestaltung unseres Vereinsgeländes sind abgeschlossen. Der Asphalt wurde entfernt, der Zaun versetzt, Mutterboden aufgebracht und verteilt.

Am 09. Juli 2011 stellen wir einen Zaun an der Grenze zum Hafen auf und am 30. Juli 2011 werden wir die Fläche harken, Steine absammeln, aufgelaufenes Wildkraut entfernen und Rasen säen.


Umgestaltung des Vereinsgelädes

Bauarbeiten

21. Juni 2011
Die Arbeiten zur Umgestaltung unseres Vereinsgeländes haben begonnen.

Bauarbeiten zur Umgestaltung des Vereinsgeländes
Asphalt wird entfernt... (Bild 1)  Asphalt wird entfernt... (Bild 2)  Asphalt wird entfernt... (Bild 3)  Der Zaun wurde versetzt...

Vom neuen Vereinsgrundstück wird die Asphaltdecke entfernt und der Zaun, der jetzt noch mitten auf dem Grundstück steht, an die Grundstücksgrenze versetzt. Dann wird Mutterboden aufgebracht und Rasen angesät.

Nach der Umgestaltung steht den Itzehoer Wasser-Wanderern eine Fläche von gut 1.800 Quadratmeter als eigenes Gelände für die Vereinsaktivitäten zur Verfügung.


Romantischer Störblick?

Zum Mitnehmen!

20. Mai 2011
Mal eben im Schnellrestaurant vorbei - "Zum Mitnehmen bitte!" und dann mit dem Auto an die Stör, um beim Essen einen Blick auf die Stör werfen zu können. ...romantisch! Aber dann wird der übrig gebliebene Müll aus dem Auto geworfen.

Verpackungsmüll von McDonalds am Ufer der Stör
"Zum Mitnehmen..." - auch den Müll!

Woher die Verpackungen stammen ist eindeutig. Das Bild passt so gar nicht zu McDonald's Anspruch an den Umweltschutz: "Der Respekt des Unternehmens vor der Umwelt und den Menschen, die in der Nachbarschaft leben, äußert sich auch in der Sauberhaltung der Restaurantumgebung. Denn achtlos weggeworfene Verpackungen stören nicht nur das Stadt- und Landschaftsbild - es werden dadurch auch recyclebare Verpackungen dem Wertstoff-Kreislauf entzogen." Das klappt leider nicht, wenn die Außer-Haus-Esser ein wenig weiter fahren.

Den Umweltschutz betreiben in diesem Fall wir Itzehoer Wasser-Wanderer!


Werraland-Rallye & Wesermarathon 2011

Pokal gewonnen!

07. & 08. Mai 2011
Zu ihrem traditionellen Wochenende an Werra und Weser begrüßte die Itzehoer Wasser-Wanderer bestes Sonnenwetter. Die Flüsse hatten wegen der seit längerem anhaltenden Trockenheit im Vergleich zu den letzten Jahren ungewohnt niedrige Wasserstände.

Gruppenbild mit Pokal...

700 Kanuten aus Deutschland und Dänemark nahmen am Samstag an der "Werraland-Rallye" des Witzenhäuser Kanu-Clubs e.V. von Eschwege nach Witzenhausen (39 km) teil. Für die Itzehoer Wasser-Wanderer ist dies seit ein paar Jahren die Einstimmung auf den Wesermarathon. Mit 20 TeilnehmerInnen waren die Itzehoer Waßer-Wanderer die größte teilnehmende Gruppe und wurden mit dem "Werraland-Pokal" ausgezeichnet.

Am Sonntag startete um 6 Uhr morgens der 41. Wesermarathon mit 1.350 StarterInnen. Zur Auswahl standen drei Abschnitte: von Hannoversch-Münden nach Beverungen ("Bronze", 53 km), Holzminden ("Silber", 80 km) oder Hameln ("Gold", 135 km). Für die meisten unserer TeilnehmerInnen reichte diesmal die Silberstrecke, da die Strömung der Weser wegen des geringen Waßerstandes deutlich geringer war, als in den Jahren zuvor. Eine besondere Leistung: unser mexikanischer Austauschschüler Juan Pedro bewältigte als Paddelanfänger die Bronze-Strecke im Kajakeiner!

Eine kleine Gruppe von drei Itzehoer Wasser-WanderInnen brach zusammen mit den Teilnehmer am Wesermarathon zu einer Urlaubstour auf Weser auf. Mal sehen wie weit sie in ihrem Urlaub kommen... Bremen?

Bilder von der Werraland-Rallye und dem Wesermarathon gibt es im Fotoalbum.


Saisonauftakt 2011

Es geht los!

03. April 2011
Es zeigt sich das erste Grün, die Sonne scheint. Nach einem gefühlt sehr langen Winter ist endlich der Frühling da! Die Itzehoer Wasser-Wanderer starteten in den ersten Apriltagen in die neue Saison.

Kajaks auf der Stör...
Aufbau der Steganlage...  Frühlingsblumen...  Kajak auf der Stör...  Kajak auf der Stör...
Beim Frühjahrsarbeitsdienst am 02. April wurde von den Vereinsmitgliedern im Hafen die Steganlage für Kanu- und Ruderwanderer der Stadt Itzehoe aufgebaut. Damit ist die Winterpause beendet und die tidenunabhängige Ein- und Aussatzstelle steht wieder Wassersportlern für Touren auf dem Tidenbereich der Stör zur Verfügung.

Bootshaus, Vereinsgelände, Vereinsanhänger und -boote wurden von vielen fleißigen Helfern aus dem Winterschlaf geweckt. Nach dem Kauf des Vereinsgrundstücks wurden letzte Arbeiten als Vorbereitung zur Umgestaltung des Grundstücks erledigt. Die Umgestaltung selbst soll in Kürze beginnen.

Mit dem traditionellen "Anpaddeln" am Sonntag feierten 45 Kanuten des Vereins den Saisonbeginn mit einer Kanutour vom Bootshaus der Itzehoer Wasser-Wanderer nach Kasenort und zurück. Im Anschluss gab es wieder ein leckeres Kuchenbuffet mit von den Mitgliedern selbst gebackenem Kuchen. Bilder vom "Anpaddeln" gibt es im Fotoalbum.

Jetzt beginnt auch wieder das Training auf der Stör. Erster Trainingstag nach den Osterferien ist der 04. Mai 2010. Training ist dann immer mittwochs und freitags um 17 Uhr am Bootshaus der Itzehoer Wasser-Wanderer. Interessenten können gerne zum Training kommen, um die Itzehoer Wasser-Wanderer kennen zu lernen.

Die Vereinsmitglieder erwartet in dieser Saison ein abwechslungsreiches Fahrtenprogramm mit vielen interessanten Kanutouren.



Aktionstag "Frühjahrsputz - Unser sauberes Schleswig-Holstein"

Müll gesammelt

26. März 2011
Schmutz in der Stadt Itzehoe? Wir tun was! Auch in diese Jahr beteiligten auch die Itzehoer Wasser-Wanderer wieder am Aktionstag "Frühjahrsputz - Unser sauberes Schleswig-Holstein", um Unrat und Müll aus der Landschaft zu sammeln. Und leider, leider ist das auch notwendig.

Erfolgreiche Müllsammlung...
Flaschen in der Landschaft...  Gefundene Farbeimer...  Flaschen in der Landschaft...  Gut gefüllte Müllsäcke...
Zur Begrüßung der Müllsammler lagen morgens auf der Parkfläche zum Anleger der Stadt Itzehoe zwei McDonald's Becher und ein Becherhalter. Offensichtlich haben "Zum Mitnehmen!"-Esser einen romantischen Blick auf die Stör gesucht, um dann anschließend den mit dem Essen mitgebrachten Müll aus dem Fahrzeug zu werfen.

Bei den zwei Bechern sollte es nicht bleiben. Es ist erstaunlich, was am Ende der Sammlung alles im Sammelcontainer zusammen gekommen ist: Zigarettenschachteln, Alufolie und andere Verpackungen, mehrere Eimer mit Farbe, Kunststoff- und Metallrohre, Teppichreste, jede Menge Plastikmüll und eine große Menge Glasflaschen. Unglaublich! Überall in der Stadt stehen Glascontainer. Es sollte doch wohl möglich sein, die zum Hafen mitgebrachten Flaschen auf dem Rückweg ordnungsgemäß in einen dieser Container einzuwerfen?

Angesicht der Gleichgültigkeit und Nachlässigkeit einiger Mitbürger wird es auch im nächsten Jahr wieder notwendig sein, dass wir uns am Aktionstag "Frühjahrsputz - Unser sauberes Schleswig-Holstein" einsetzen.


Ein Meilenstein in der Vereinsgeschichte

Vereinsgrundstück gekauft

21. Janaur 2011
Die Itzehoer Wasser-Wanderer e.V. haben von der Stadtwerke Itzehoe GmbH das bisher gepachtete Vereinsgrundstück und eine Erweiterungsfläche gekauft. Ein bedeutender Meilenstein in der Geschichte unseres 1957 gegründeten, aktiven Kanuvereins. Nun können wir unsere Zukunft am Standort am Ende des Hafens Itzehoe langfristig planen und gestalten.

Das Vereinsgelände der Itzehoer Wasser-Wanderer e.V.
Das Vereinsgelände der Itzehoer Wasser-Wanderer e.V.

Der Beginn der Planung zum Ausbau der Dorfstraße zur "Südspange" gab vor vielen Jahren den Anstoß. Da der Verein einen Teil seines genutzten Grundstücks abgegeben sollte, musste eine geeignete, bebaubare Fläche gefunden werden. Außerdem lief der Pachtvertrag zum 31. Dezember 2010 aus. Damals lag dieser Termin noch weit in der Zukunft und es sollte rechtzeitig eine Lösung gefunden werden.

Es war ein langer Weg von der ersten Idee bis zur Unterzeichnung des Kaufvertrages. Anfangs ging es um den Ersatz vorhandener Bootslagerkapazitäten. Im Laufe der Zeit nahmen die Aktivitäten des Vereins zu und die Zahl der Mitglieder wuchs. Die Itzehoer Wasser-Wanderer sind heute der größte Kanuverein in der Region und belegten nach den gepaddelten Jahreskilometerleistungen in den letzten Jahren stets einen Spitzenplatz in Schleswig-Holstein. Wildwassertouren und Drachenbootpaddeln gehören mittlerweile zum Sportangebot des Vereins. Da sollte das neue Grundstück und ein möglicher Neubau einer Bootslagerhalle auch den gestiegenen Anforderungen genügen.

Viele Fragen waren zu klären, zahlreiche Gespräche wurden geführt. Es wurde beim Bauamt der Stadt Itzehoe eine Bauvoranfrage eingereicht, abgelehnt, Widerspruch eingelegt und schließlich genehmigt, Vermessungsarbeiten ausgeführt, Asphaltproben untersucht. Neben den Planungen zur "Südspange" musste auch der Bau der Steganlage der Stadt Itzehoe mit den Plänen der Itzehoer Wasser-Wanderer in Einklang gebracht werden. Es hat viel Zeit und Geduld gebraucht - aber es hat sich gelohnt!

Gut 1.800 Quadratmeter stehen den Itzehoer Wasser-Wanderern nun als eigenes Vereinsgelände zur Verfügung. In den kommenden Wochen soll eine Asphaltfläche entfernt und der Zaun versetzt werden, der im Augenblick noch mitten durch das neue Vereinsgrundstück verläuft. Die Itzehoer Wasser-Wanderer planen, das neue Gelände rechtzeitig zum Beginn der Saison 2011 umzugestalten und dann für die Vereinsaktivitäten nutzen zu können. Dann gilt es, in den kommenden Jahren das notwendige Eigenkapital anzusparen, um den Neubau einer Bootslagerhalle realisieren zu können.

Wir bedanken uns bei allen Freunden unseres Vereins, die uns auf dem Weg zum eigenen Vereinsgrundstück mit Rat und Tat zur Seite standen. Und wir freuen uns über weitere Unterstützung bei der Umsetzung der Pläne, die nun vor uns liegen!


Neujahrsempfang der Stadt Itzehoe

Ehrung für Jörg Lüschow

16. Janaur 2011
Jörg Lüschow wurde auf dem Neujahrsempfang der Stadt Itzehoe für sein ehrenamtliches Engagement als "verdienter Bürger der Stadt Itzehoe" geehrt.

Jörg Lüschow ist seit 1986 - seit 25 Jahren - ununterbrochen als Wanderwart der Itzehoer Wasser-Wanderer e.V. ehrenamtlich im Vorstand für das Sportprogramm unseres aktiven Kanuvereins verantwortlich. Zuvor war er bereits mit Unterbrechungen über 5 Jahre in wechselnden Vorstandsämtern aktiv, bis er seine wahre Berufung fand.

In all diesen Jahren hate er seine ehrenamtliche Aufgabe stets mit höchstem Engagement ausgeübt und unseren Verein maßgeblich mit zu dem entwickelt, was er heute darstellt. Das Sportprogramm wurde in diesen Jahren stetig weiter ausgebaut, so dass heute sogar Wildwassertouren fest zum Vereinsprogramm gehören. Immer wieder hat Jörg Lüschow neue Ideen in das Vereinsprogramm aufgenommen, die sich im Laufe der Jahre zu beliebten Klassikern entwickelt haben: das Trangia-Kochduell, Wildwassertouren für Anfänger, Sicherheitsschulungen und vieles mehr...

Die Itzehoer Wasser-Wanderer e.V. haben ihrem Wanderwart Jörg Lüschow viel zu verdanken und wir wünschen uns, dass er uns noch lange mit neuen Ideen begeistern möge!


Wanderfahrerwettbewerb

Erfolgreiche Saison 2009/2010

November 2010
Das war ein großartiges Programm in der Saison 2010 mit vielen Kanutouren und großer Beteiligung an den Vereinsfahrten. Der Erfolg zeigt sich wieder in der diesjährigen Auswertung des Wanderfahrerwettbewerbs des Deutschen Kanu-Verbandes e.V..

Gruppenbild von der Familiensommertour auf der Havel
Wir sind die 'Itzehoer Drachen!'...  Kajaktour auf der Unterelbe  Lagerfeuer am Abend  ...gute Mannschaftsleistung!
Die Erwachsenen konnten ihre Gesamtkilometerleistung von 40.289 Kilometern im Vergleich zum Vorjahr leicht steigern und erreichten Platz 2 unter den 28 am Wettbewerb teilnehmenden schleswig-holsteinischen Kanuvereinen. Auf Platz 1 steht wie in den letzten Jahren der Schleswig-Kanu-Club e.V. mit 43.168 Kilometern.

In die schleswig-holsteinische Top-10-Liste der besten Saisonleistungen platzierten sich bei den Frauen 4 Itzehoer Wasser-Wandererinnen: auf Platz 2 Heike Ziems (3.132 km), Platz 5 Michaela Hötke (2.526 km), Platz 6 Susanne Jürgens (2.521 km) und Platz 9 Brigitte Schmidt (2.006 km). Bei den Herren erreichten Dieter Ziems Platz 3 (3.297 km) und Knut Bondesen Platz 10 (2.626 km).

Die Kinder und Jugendlichen belegen in ihrem Wettbewerb mit einer Gesamtleistung von 14.687 Kilometern mit deutlichem Vorsprung Platz 1. 9 Kinder und Jugendliche der Itzehoer Wasser-Wanderer konnten sich im Wanderfahrerwettbewerb 2009 / 2010 in Schleswig-Holstein in der Liste der Top 3 platzieren und belegen in den 11 Jahrgangsstufen mit Marc Landsmann, Paul Landsmann und Till Esken dreimal Platz 1, mit Thorben Lorenzen und Lisa Ölscher zweimal Platz 2 und Falko Borchers, Lasse Ölscher, Rena Holstein und Mattis Willmer viermal Platz 3. Mit ihrer Kilometerleistung liegen Till Esken (2.047 Kilometer) und Paul Landsmann (1.759 Kilometer) in Schleswig-Holstein auf den ersten beiden Plätzen über alle Altersklassen.

Rechnet man die Kilometerleistung der Erwachsenen und der Kinder und Jugendlichen zu einem Vereinsergebnis zusammen, liegen die Itzehoer Wasser-Wanderer mit 54.976 Kilometern wieder mit großem Abstand auf Platz 1 in Schleswig-Holstein!

25 Vereinsmitglieder - 22 Erwachsene und 3 Jugendliche - haben mehr als 1.000 Kilometer in dieser Saison gepaddelt.

Das Programm für 2011 ist bereits geplant. Interessante Kanutouren versprechen auch in der kommenden Saison viel Kanuspaß!


Herbstarbeitsdienst 2010

Alle packen an!

02. September 2010
Mit großer Beteiligung der Mitglieder fand der Herbstarbeitsdienst 2010 statt.

Vom Holz befreit: der Zaun um das Bootshausgelände...
Schweißarbeiten am großen Vereinsanhänger  Laub harken  Schleifarbeiten am grünen Vereinsanhänger  Baumschnitt
Es wurden die Vereinsanhänger entrostet, geschweißt und gestrichen, Boote repariert, Kaminholz gesägt und aufgespalten, die Decken in den Sanitärräumen gestrichen, Laub geharkt und vieles mehr...

Vor allem aber wurde tatkräftig der Zaun um das heutige Bootshausgeläde frei geschnitten. Einige Bäme waren fest mit dem Zaun verwachsen und mussten gefällt werden. Äste und Laub wurden auf Anhänger verladen und zum Wertstoffhof gefahren. Diese Arbeiten bereiten das Versetzen des Zaunes nach dem geplanten Kauf des Vereinsgrundstücks vor. Dann wird der Zaun wieder begrünt...

Dank der vielen Mithelfer konnten alle Arbeiten schnell erledigt werden!


Außerordentliche Hauptversammlung

Es geht los!

24. September 2010
Auf einer außerordentlichen Hauptversammlung haben die Itzehoer Wasser-Wanderer einstimmig für den Kauf des Vereinsgrundstücks und einer Erweiterungsfläche gestimmt.


7. Bremer Drachenboot-Cup

Drachenbootspaß und Erfolg!

04. September 2010
Das war ein großartiger Bremer Drachenboot-Cup! Bei bestem Wetter fuhren 2 Drachenbootteams der Itzehoer Wasser-Wanderer zum 7. Bremer Drachenboot-Cup an den Werdersee: das Jugendteam "Itzehoer Drachen" und die älteren Drachenbootpaddler als "Itzehoer Tidendrachen".

Packendes Finalrennen auf der Kurzstrecke...
Drachenbootrennen  ...vor dem Start (1)  ...vor dem Start (2)  ...nach dem Rennen
Auf der Kurzstrecke über 270 Meter wurden aus zwei Vorläufen die Zeiten für die 35 teilnehmenden Teams zusammengerechnet und eine Rangliste festgelegt, die in 4 Gruppen A bis D für die Finalrennen aufgeteilt wurde. Die "Itzehoer Tidendrachen" paddelten in den Vorläufen die zweitschnellste Gesamtzeit und qualifizierten sich so für das Halbfinale in der Gruppe A. Auch das Jugendteam paddelte sich in die Gruppe A der 9 schnellsten Teams.

Im Halbfinale qualifizierten sich die "Itzehoer Drachen" mit ihrer Zeit für das Finalrennen um Platz 7 bis 9. Die "Itzehoer Tidendrachen" erreichten sogar das Finale um Platz 1 bis 3.

Itzehoer Drachen
"Itzehoer Drachen"
  Itzehoer Tidendrachen
"Itzehoer Tidendrachen"

Ihr Finalrennen gewannen die "Itzehoer Drachen" und paddelten im Gesamtklassement von 35 Teams auf Platz 7. Wer hätte gedacht, dass das einzige Jugendteam im Starterfeld sich so erfolgreich behaupten würde!

Im einem packenden Finale um die Plätze 1 bis 3 siegten die "Lower Saxony Dragons" nur knapp vor den "Itzehoer Tidendrachen" und den "Jungle Dragons". Bis kurz vor dem Ziel führte das Boot der Itzehoer Wasser-Wanderer. Am Ende betrug der Abstand nur etwas mehr als 2 Zehntelsekunden!

Als letztes Rennen wurde für 16 Teams die Langstrecke über 2.000 Meter als Verfolgungsrennen gestartet. Hier zeigten beide Teams der Itzehoer Wasser-Wanderer noch einmal was in ihnen steckt. Das Jugendteam überholte zwei Teams und beendete das Rennen mit einem großartigen Endspurt . Die "Itzehoer Tidendrachen" wurden auf der Strecke zur und an der Wendemarke von den "Lower Saxony Dragons" hart attackiert und lieferten sich auch auf der Zielgeraden ein spannendes Rennen. Bis zur Siegerehrung mussten wir uns gedulden und dann wurde es verkündet: Platz 4 für die "Itzehoer Drachen" (Zeit: 10:12,91) und Platz 2 für die "Itzehoer Tidendrachen" (Zeit: 09:56,01) im Rennen über 2.000 Meter!

Ein großartiger Erfolg, wenn man bedenkt, dass wir erst im Mai 2010 mit dem Drachenboottraining begonnen haben und bisher nur wenige Trainingseinheiten gepaddelt sind. Beide Teams haben in dieser Zusammensetzung zuvor noch nicht gemeinsam gepaddelt!

Fotos vom 7. Bremer Drachenboot Cup 2010 gibt es im Fotoalbum.


Mit einem Fernsehteam des NDR auf Kanutour

Drehtag auf Wilster Au & Stör

29. Mai 2010
Für einen 90-minütigen Beitrag des NDR-Fernsehens über Kanu- und Radtouren in Schleswig-Holstein hatte sich die Redakteurin Karin Henningsen als eine Etappe eine Kanutour auf der Wilster Au und der Stör ausgesucht.

Fernsehteam auf der Wilster Au im 10er-Mannschaftkanadier der Itzehoer Wasser-Wanderer e.V.
Kamerafrau  Karin Henningsen im Zweier-Kajak  Fernsehteam im 10er-Mannschaftkanadier  Schleuse Kasenort
Am Nord-Ostsee-Kanal wurden die Boote in die Wilster Au eingesetzt und etwas mehr als 20 Itzehoer Wasser-Wanderer und ein Paddler der Kanu-Gruppe Wilster wurden von Karin Henningsen und zwei Kamerateams - eins im 10er-Kanadier und eins an Land - begleitet. Bei bestem Sonnenwetter ging es auf der Wilster Au bis zur Schleuse in Kasenort und kurz vor Niedrigwasser auf die Stör.

Zahlreiche Itzehoer Wasser-Wanderer waren mit dem ablaufenden Wasser auf der Stör von Itzehoe ebenfalls nach Kasenort gekommen. Gemeinsam wurde bei einer kurzen Mittagsrast der Tidenwechsel abgewartet und dann ging es die Stör wieder aufwärts nach Itzehoe zum Bootshaus der Itzehoer Wasser-Wanderer.

Bilder vom Drehtag gibt es als "Making Of..." im Fotoalbum.

Sendetermin

NDR Fernsehen - Logo Entdeckerlust!
N3 - NDR Fernsehen
Entdeckerlust! Mit Paddel und Pedale
Samstag, 07. August 2010 um 15.00 Uhr

Die Sendung gibt es in der NDR Mediathek
http://www1.ndr.de/mediathek/index.html?media=entdeckerlust176


Kanuspaß auf Fulda, Werra und Weser

Pokal gewonnen!

Mai 2010
22 Paddler der Itzehoer Wasser-Wanderer nahmen an der "18. Werraland-Rallye" des Witzenhäuser Kanu-Clubs 1959 e.V. auf der Werra von Eschwege nach Witzenhausen teil. Dies war die weit zweitgrößte Gruppe unter den mehr als 750 teilnehmenden Kanuten. Dafür wurden die Itzehoer Wasser-Wanderer nach der Ankunft am Bootshaus in Witzenhausen von der Kirschblütenkönigin Carolin mit einem Pokal ausgezeichnet.

Till Esken und Tom Wölk im Zweierkajak
10er-Kanadier der Itzehoer Wasser-Wanderer  Ankunft in Beverungen  ...Kajak auf der Fulda  Geschafft!
Am frühen Sonntagmorgen starteten in Hannoversch-Münden die Itzehoer Wasser-Wanderer mit ihren Kajaks zum "40. ICF Wesermarathon", der wieder vom Kanu-Club Hameln e.V. ausgerichtet wurde.

18 unserer Paddler erreichten nach 53 Kilometern das Bronze-Ziel in Beverungen. Das Silber-Ziel in Holzminden (80 Kilometer) erreichten 5 Vereinsmitglieder. Till Esken (15) und Tom Wölk (15), Falko Borchers (17) und Jan Meinert paddelten in ihren Zweierkajaks bis zum Gold-Ziel nach Hameln (135 Kilometer). Glückwunsch zu dieser Leistung!

Vielen Dank an die "Shuttle-Bunnies" für ihre Unterstützung bei der Fahrzeuglogistik zum Transport der Paddler und der Boote!

Bilder von diesem Wochenende auf Werra und Weser gibt es im Fotoalbum.


Natur & Umwelt

Weniger CO2

17. März 2010
Seit Beginn des Jahres 2010 wird das Bootshaus der Itzehoer Wasser-Wanderer mit dem "IZ-Öko STROM" der Stadtwerke Itzehoe GmbH versorgt.

Logo: IZ-Öko STROM der Stadtwerke Itzehoe GmbH

Bisher wurde für das das Bootshaus Strom aus 47 % Kernenergie, 38 % fossilen und anderen Energieträgern und 15 % erneuerbaren Energien mit einem CO2-Ausstoß von 275 g/kWh bezogen. Jede verbrauchte Kilowattstunde erzeugte 0,00128 g radioaktiven Abfall.

Nun wird der im Bootshaus der Itzehoer Wasser-Wanderer verbrauchte Strom zu 50 % aus erneuerbaren Energien und zu 50% aus Kraft-Wärme-Kopplung mit Erdgas erzeugt. Der CO2-Ausstoß beträgt nur noch 110 g/kWh und wird so um 60 % gesenkt. Außerdem entsteht kein radioaktiver Abfall mehr.

Ein sinnvoller Schritt für den Schutz von Umwelt und Klima und das bei einer geringen Kosteneinsparung...

Über "IZ-Öko STROM" informiert die Stadtwerke Itzehoe GmbH


LSV-GEK-Breitensportpreis 2009

Gewonnen!

24. November 2009
Der Landessportverband Schleswig-Holstein e.V. hatte zusammen mit seinem Partner, der Gmünder ErsatzKasse GEK, die Mitgliedsvereine des Landesportverbandes zur Teilnahme am diesjährigen Breitensportpreis unter dem Motto "Unser Verein bewegt Familien" aufgerufen.

Spaß beim Kanufahren im Wildwasser  Spaß im 10er-Mannschaftkanadier  Arbeitsdienst: Zusammen geht es leichter  ...unser Geburtstagshut

Ja, "Unser Verein bewegt Familien!" und deshalb haben die Itzehoer Wasser-Wanderer im Juli einen Wettbewerbsbeitrag eingereicht.

Breitensportpreis 2009 - Wettbewerbsbeitrag der Itzehoer Wasser-Wanderer

Die Preise wurden am 24. November 2009 im Kieler "Haus des Sports" durch den Innenminister des Landes Schleswig-Holstein, Herrn Klaus Schlie, einen Vertreter der Gmünder ErsatzKasse GEK, den Präsidenten des Landessportverbandes, Herrn Dr. Ekkehard Wienholtz, und den Vorsitzenden des Ausschusses für Breitensport im Landessportverband, Herrn Sönke-Peter Hansen, verliehen.

26 Vereine hatten einen Wettbewerbsbeitrag eingereicht...
10 Vereine wurden zur Preisverleihung eingeladen und ausgezeichnet...

Das war ein spannender Abend...

Die Itzehoer Wasser-Wanderer haben den Breitensportpreis 2009 gewonnen!

Preisverleihung Breitensportpreis 2009
Preisverleihung am 24. November 2009
auf dem Foto von links nach rechts:
Sönke-Peter Hansen (Vorsitzender des Ausschusses für Breitensport im Landessportverband Schleswig-Holstein e.V.)
Klaus Schlie (Innen- und Sportminister des Landes Schleswig-Holstein)
Martin Ölscher, Ursel Baack, Jörg Lüschow (alle Itzehoer Wasser-Wanderer e.V.)
Olaf Lade (Leiter GEK Beratungsbüro Itzehoe)
Oliver Hinberg (Geschäftsführer der GEK Schleswig-Holstein)
Dr. Ekkehard Wienholtz (Präsident des Landessportverbandes Schleswig-Holstein e.V.)

Laudatio von Thomas Niggemann
(Geschäftsführer Vereins-, Verbandsentwicklung / Breitensport
des Landesportverbandes Schleswig-Holstein e.V.)

bei der Preisverleihung am 24. November 2009

Der 1. Preis des diesjährigen LSV-GEK-Breitensportpreises geht ebenfalls an einen Kanuverein, an die Itzehoer Wasser Wanderer, die die Jury mit ihrer aufwändig gestalteten Bewerbung und vor allem mit ihrem Konzept, wie Familien im Verein bewegt werden, überzeugt haben.

Selbstbewusst schildern die Kanuten aus Itzehoe in der Einleitung ihres Bewerbungsordners ihre Mitgliederentwicklung im Verein: Abenteuer erleben, Natur genießen, die Seele baumeln lassen, Erfahrungen teilen, Schwierigkeiten meistern, Verantwortung übernehmen, Gemeinschaften leben: Die Itzehoer Wasser Wanderer kann man nicht beschreiben, man muss sie erleben.

Und auf den folgenden Seiten schildert ein Mitglied des Vereins in ihrer "Liebeserklärung" für das Paddeln, warum Sport bei den Itzehoer Wasser Wanderern mehr als die schönste Nebensache der Welt ist: "Es ist Platz für die Alten und die Jungen, für die Redseligen und die Stillen, für die Freigiebigen und die Schnorrer, für die Selbstdarsteller und das Publikum, für die Leistungsbewussten und die Genusspaddler, für Singles auf Brautschau und gescheiterte Ehen, für Behinderte und Gesunde, für Gruppenmenschen und Einzelkämpfer."

Familien zu bewegen ist für die Itzehoer das Erfolgsrezept ihrer positiven Vereinsentwicklung. Familien stellen heute mehr als ein Drittel aller Mitglieder, denn Kanusport bei den Itzehoer Wasser-Wanderern ist Familiensport. Hinter der Idee, verstärkt Familien, auch mit kleineren Kindern, für den Verein zu gewinnen stand für die Kanuten die Erwartung, dass Kinder früher für den Kanusport und den Verein begeistert werden könnten, dass Kinder so länger an den Verein gebunden werden und dass engagierte Eltern auch Aufgaben im Verein übernehmen könnten. Somit begann der Verein, konsequent für den Kanusport als Familiensport zu werben und sein Angebot im Laufe der letzten Jahre verstärkt in Richtung Familien mit Kindern auszubauen. Selbstbewusst sagen die Itzehoer heute: "Unsere Erwartungen haben sich voll erfüllt!"

Die umfangreichen Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien der Itzehoer Wasser-Wanderer in dieser Laudatio darzustellen, würde den Rahmen sprengen. Da gibt es im Sommer Wasserwanderungen in ganz Norddeutschland, aber auch ins benachbarte Ausland, Anfängerschulungen, Kenterübungen, Öko Schulungen, Wildwassertraining und im Winter Arbeitsdienste, Spielenachmittage, Filmnächte, Schlittschuhlaufen und nicht zuletzt ein Kochduell um den Goldenen Kochlöffel der Itzehoer Wasser-Wanderer.

Abschließend noch ein Zitat aus der Projektbeschreibung "Starke Kinder": "Welcher 16-jährige fährt heute noch mit Mama und Papa in den Urlaub? Eigentlich total uncool! Aber mit unserem Verein ist das möglich, denn jeder hat ja seine Freunde dabei, man geht sich nicht auf die Nerven und hat am Ende des Urlaubs gemeinsame Erinnerungen!". Mehr muss zum Thema Familiensport bei den Itzehoer Wasser Wanderern nicht mehr gesagt werden.

Der 1. Preis des Breitensportpreises 2009 geht an die Itzehoer Wasser Wanderer e.V. Er ist dotiert mit 3.000 Euro.

Preisträger LSV-GEK-Breitensportpreis 2009
"Unser Verein bewegt Familien"


Platz 1 (3.000 Euro)
Itzehoer Wasser-Wanderer e.V.

Platz 2 (2.500 Euro)
Kieler Kanu Klub von 1921 e.V.

Platz 3 (2.000 Euro)
SV Henstedt Ulzburg e.V.

Kategorie 1 (1.000 Euro)
Kanu-Club Geesthacht e.V.
SV Tungendorf e.V.
Reit- und Voltigierverein Am Hallohberg e.V.

Kategorie 2 (500 Euro)
TURA Meldorf e.V.
Kieler Turnverein von 1885 e.V.
Turn- und Schwimmverein von 1864 Schleswig e.V.
Turn- und Sportvereinigung Reinbek e.V.


Wanderfahrerwettbewerb

Erfolgreiche Saison 2008 / 2009

23. November 2009
Die Saison 2008 / 2009 ist für die Itzehoer Wasser-Wanderer die bisher erfolgreichste Saison in ihrer Vereinsgeschichte.

Die Erwachsenen haben sich im Wanderfahrerwettbewerb zum Vorjahr um 10.024 Kilometer gesteigert und zusammen 40.101 Kilometer gepaddelt! Damit liegt unser Verein im Landesvergleich mit dem knappen Abstand von 1.965 Kilometern auf Platz 2 hinter dem Schleswiger Kanu-Club e.V. (42.066 Kilometer) und mit einem deutlichen Vorsprung von 9.197 Kilometern vor dem Verein für Kanusport Lübeck e.V. (30.904 Kilometer).

Die erfolgreiche Jugendarbeit der Itzehoer Wasser-Wanderer zeigt sich an dem Ergebnis im Wanderfahrerwettbewerb der Schüler und Jugend. Hier lagen die Itzehoer Wasser-Wanderer bereits im letzten Jahr mit 16.853 Kilometern und mit einem deutlichen Vorsprung von 9.478 Kilometern in Schleswig-Holstein auf Platz 1. In diesem Jahr haben unsere Kinder und Jugendlichen sich auf 22.524 Kilometer gesteigert und liegen mit einem Vorsprung von 12.995 Kilometern auf Platz 1 vor dem Itzehoer Kanu-Club e.V. (9.929 Kilometer), dem Rendsburger Kanu-Club e.V. (6.155 Kilometer), der Kanu-Gruppe Wilster e.V. (5.518 Kilometer) und den Elmshorner Wanderpaddlern e.V. (3.966 Kilometer). Damit hat unser Verein im Wanderfahrerwettbewerb der Schüler und Jugend mehr Kilometer gepaddelt, als die drei folgenden Vereine zusammen! Insgesamt wurden in diesem Wettbewerb von 18 Vereinen 63.990 Kilometer eingereicht. Der Anteil der Itzehoer Wasser-Wanderer an diesem schleswig-holsteinischen Gesamtgergebnis ist mehr als ein Drittel (35%)!

11 Kinder und Jugendliche der Itzehoer Wasser-Wanderer konnten sich im Wanderfahrerwettbewerb 2008 / 2009 in Schleswig-Holstein in der Liste der Top 3 platzieren und belegen in den 11 Jahrgangsstufen mit Marc Landsmann, Paul Landsmann, Till Esken, Rena Holstein, Nele Holstein und Lisa Ölscher sechsmal Platz 1, mit Atilla Wohllebe und Tom Wölk zweimal Platz 2 und mit Inken Baack, Ramon Glatki und Sören Esken dreimal Platz 3. Mit ihrer Kilometerleistung liegen Till Esken (2.352 Kilometer), Marc Landsmann (1.727 Kilometer) und Paul Landsmann (1.612 Kilometer) in Schleswig-Holstein auf den ersten drei Plätzen über alle Altersklassen.

Rechnet man die Kilometerleistung der Erwachsenen und der Kinder und Jugendlichen zu einem Vereinsergebnis zusammen, liegen die Itzehoer Wasser-Wanderer mit 62.625 Kilometern mit großem Abstand auf Platz 1 in Schleswig-Holstein!

34 Itzehoer Wasser-Wanderer - 13 Kinder und Jugendliche und 21 Erwachsene - haben in der letzten Saison mehr als 1.000 Kilometer gepaddelt und tragen sich auf dem "Brett der Vierstelligen" ein - das sind mehr als jemals zuvor.

Die Zahl der Mitglieder ist ebenfalls wieder gestiegen. Wir sind wirklich ein "aktiver Kanuverein" in allen Altersgruppen und wir freuen uns schon auf die kommende Saison mit viel Kanuspaß und einem interessanten Fahrtenprogramm.


Steg für Kanu- und Ruderwanderer

Einweihung

23. Oktober 2009
Viele Gäste unter anderem aus Politik, Verwaltung und benachbarten Wassersportvereinen kamen zur Einweihung der tidenunabhängigen Steganlage für Kanu- und Ruderwanderer der Stadt Itzehoe im Hafen Itzehoe. Die Itzehoer Wasser-Wanderer stellten bei dieser Gelegenheit ihr neues Drachenboot vor. Darin paddelte der Bürgermeister Rüdiger Blaschke eine Runde auf der Stör mit, bevor er am Steg ausstieg, um die Anlage einzuweihen.

Gäste bei der Einweihungsfeier im Itzehoer Hafen
Das neue Drachenboot der Itzehoer Wasser-Wanderer
Bürgermeister Rüdiger Blaschke bei seiner Ansprache  Drachenbootpaddler  ...im Kajak zur Einweihung  Das Band wird durchgeschnitten...

Die Baukosten betrugen 135.000 Euro, von denen zwei Drittel aus Zuschüssen der Europäischen Union, der AktivRegion Steinburg und der Metropolregion Hamburg finanziert werden konnte. Bürgermeister Blaschke erinnerte an fast 7 Jahre von der ersten Idee bis zur Fertigstellung und bedankte sich bei allen Beteiligten für ihr Engagement.

Der 1. Vorsitzende der Itzehoer Wasser-Wanderer Martin Ölscher wies in seiner Ansprache darauf hin, dass die schleswig-holsteinische Unterelberegion mit 4 erfolgreichen Kanuvereinen und zusammen fast 600 Mitgliedern eine kanusportliche Hochburg ist. Die neue, sehr gelungene Steganlage sei ein idealer Ausgangspunkt für Touren auf dem Tidenbereich der Stör. Der Steg werde ein erfolgreicher Beitrag zur Förderung des Wassertourismus auf der Stör sein.

Dann durchschnitten Bürgermeister Blaschke und Martin Ölscher gemeinsam das Band an der Treppe zum Steg. Im Anschluss an die Stegeinweihung wurde ein Gedenkstein zum Erstbesatz mit Stören in die Stör enthüllt. Danach luden die Itzehoer Wasser-Wanderer die vielen Gäste zu Kaffee und leckerem, selbstgebackenen Kuchen auf das Vereinsglände ein. Die Stadt Itzehoe spendete ein Fass Bier. So klang die Einweihungsfeier gemütlich bei Gesprächen rund um die wärmende Feuerschale aus.


Es ist da!

Drachenboot für die Itzehoer Wasser-Wanderer

18. Oktober 2009
Ein Drachenkopf ziert den Bug eines Drachenbootes"Ready! - Attention! - Go!" Es ist da! 12,50 Meter lang, etwas mehr als 1,10 Meter breit und mit Platz für bis zu 20 Paddler, einen Steuermann und einen Trommler: das Drachenboot der Itzehoer Wasser-Wanderer.

Erst hört man die Trommel und dann bietet sich ein beeindruckendes Bild, wenn 20 Paddler das mit einem Drachenkopf und -schwanz verzierte Boot zum Schlag der Trommel im Gleichtakt paddeln.

Zweimal nahm ein Kinder- und Jugendteam als "Itzehoer Drachen" in diesem Jahr mit großer Begeisterung an Drachenbootrennen teil. Welch ein Spaß! Und was für ein Teamgeist! So entstand der Wunsch nach einem eigenen Drachenboot.

Schneller als gedacht erfüllten sich die Itzehoer Wasser-Wanderer ihren Traum. Als dem Kanuverein im September ein gebrauchtes Boot angeboten wurde, rief der 1. Vorsitzende Martin Ölscher beim Sommerfest die Mitglieder auf, für das Boot zu spenden. Die Begeisterung war so groß, dass sogar Kinder und Jugendliche sich mit kleineren Beträgen aus ihren schmalen Taschengeldbudgets beteiligten. Zusammen mit einigen größeren Spenden kam der Betrag in kürzester Zeit zusammen und der Verein konnte das Boot und einen Satz Paddel kaufen. Danke allen Spendern! Wir bedanken uns auch bei der Firma Globetrotter Ausrüstung für die Sachspende von einigen Drachenbootpaddeln.

Jetzt kann unser Kinder- und Jugendteam "Itzehoer Drachen" im eigenen Boot trainieren. Und auch unsere erwachsenen Kanusportler werden im kommenden Jahr mit einem Team an Drachenbootrennen teilnehmen.

Mit unserem Drachenboot werden wir in der kommenden Saison viel Spaß haben!


Weitere Informationen
Tourentipps für Kanusportler
www.itzehoer-wasser-wanderer.de/tourtips.html
Die Stör von Arpsdorf bis zur Mündung in die Elbe
www.itzehoer-wasser-wanderer.de/stoer/


Aktuelle Termine | Links | Homepage | Vorstand | Kanusport | Verein | Kanu- & Kajak-Touren | Zeitung | Geschichte
Naturschutzgebiet "Elbinsel Pagensand" | Fotoalbum | Wildnisküche | Packliste | News
Impressum | Itzehoer Wasser-Wanderer e.V. - RSS-Feed abonnieren
DrachenkopfItzehoer Drachenboot-Cup | Itzehoer Drachenboot Indoor-CupDrachenschwanz


Logo Itzehoer Wasser-Wanderer e.V.
Itzehoer Wasser-Wanderer e.V.
www.itzehoer-wasser-wanderer.de


Valid HTML 4.01 Transitional