Logo Itzehoer Wasser-Wanderer e.V.
ITZEHOER WASSER-WANDERER e.V.

Packliste für Kanutouren

Startseite | News | Programm | Links | Vorstand | Kanusport | Verein | Kanu- & Kajak-Touren | Zeitung Naturschutzgebiet "Elbinsel Pagensand" | Fotoalbum | Wildnisküche | Packliste | Geschichte
Impressum & Datenschutz | RSS-Feed abonnieren
Drachenkopf  Itzehoer Drachenboot-Cup |   DrachenkopfItzehoer Drachenboot Indoor-Cup  Drachenkopf
Informationen zum Corona-Virus

Auf einer Kanuwanderfahrt mit Zeltgepäck für ein Wochenende oder eine längere Urlaubstour wird das Reisegepäck im Boot verstaut.

Gepäck für eine Kajakreise

Damit nichts vergessen wird, hier eine Packliste...

Je nach Gewässer, Fahrtstrecke und Dauer einer Tour kann diese Liste verändert werden. Wer um die Zeit der Mitternachtssonne nach Schweden reist, kann die Taschenlampe zu­hause lassen. Und im sommerlichen Süden wird keine Thermoskanne für den heißen Tee gebraucht. Auf Gruppenfahrten reicht es, wenn das eine oder andere Ausrüstungsteil nur einmal mitgenommen wird...

Jedes Mal glaubt man beim ersten Packen auf einer Tour, dass nicht alles in das Boot passt. Es lässt sich erstaunlich viel in ein Boot stauen. Das Urlaubsgepäck passt ins Boot. Was nicht in das Boot passt, ist zu viel. Man sollte es in jedem Fall vermeiden, Packsäcke auf dem Boots­deck zu befestigen.

Wir empfehlen Ausrüstung, wenn sie sich auf Touren bewährt hat. Wir sind keinem der ge­nann­ten An­bieter in irgendeiner Form verpflichtet.

Die für die Gewässerart und Jahreszeit notwendige Boots- und persönliche Sicher­heits­aus­rüstung wird nicht in der Liste aufgeführt.

Zur Reisevorbereitung gehört, sich über Verkehrsregeln entlang der Fahrtstrecke und möglichen Ausweichrouten in die Zielregion zu informieren. Gibt es Umweltzonen mit Beschränkungen für Fahrzeuge? Braucht man für die Autobahnnutzung Vignetten? Gibt es spezielle Vorschriften für Anhänger?

In Zeiten von Corona sind eventuell auch Einreisebeschränkungen zu beachten und man sollte geeignete Schutzmasken einpacken.

Einpacken...Bemerkungen
ZeltReparaturhülse für Gestänge nicht vergessen
Tarp, -stangeum sich an einem Regentag auch vor dem Zelt aufhalten zu können.
Tipp: Beim Aufbau das Tarp über eine durchgehende Firstleine spannen. So erhält man eine vor Regen ge­schütz­te Wäscheleine.
Schlafmattepraktisch sind die selbstaufblasenden Matten (Ther­ma­Rest u.a.), Reparaturmaterial nicht vergessen
Schlafsackin einem Kompressionsbeutel verstaut, lässt sich das Pack­maß auf ein Minimum reduzieren.
IKEA-Taschelässt sich klein zusammenfalten. Aufgefaltet bietet sie viel Platz für alles Gepäck, das auf der Urlaubsfahrt vom Boot zum Zelt und wieder zurück getragen werden möchte.
Man packt die zusammengefaltete Tasche als letztes obenauf in das Schottfach eines Kajaks. Beim Ausladen liegt das Raumwunder dann gleich griffbereit. Und sie leistet gute Dienste als Tasche für den Provianteinkauf...

Idyllischer Zeltplatz

Schwimmwesteeine für die Paddlerin / den Paddler geeignete und gut sitzende Schwimmweste.
In einigen Ländern Europas - unter anderem in Schweden - ist das Tragen einer Schwimmweste Pflicht. Im schwe­di­schen Dalsland darf man ohne Schwimmwesten nicht in die Schleusen einfahren.
KleidungHosen und Pullover aus modernen Poly­ester-Misch­ge­we­ben (Fleece,...) sind leicht und trocknen schnell. Vorsicht bei Funkenflug am Lagerfeuer!
Rash GuardShirt mit langen Armen aus Kunstfaser und mit hohem UV-Schutzfaktor als Sonnenschutz
Kopfbedeckungzum Schutz gegen Sonne
Tipp: bei Touren mit Wind die Kopfbedeckung ge­ge­be­nen­falls mit einem Band sichern
Brille
Sonnenbrille
die Brille beim Tragen mit einem Brillenband sichern
Regenkleidung
Regenschirmhält an Land den Regen ab, spendet an sonnigen Tagen ein wenig Schatten und dient auf dem Wasser als Segel, wenn der Wind mal von hinten kommt
Badebekleidung
Schuhefeste Schuhe, Sandalen. Eventuell Wasserschuhe zum Schutz vor scharfen Felsen oder Seeigeln...

Kuscheltier in Kajak
Reisegefährten

Zahnbürste / Zahncreme
Rasierzeug
Nagelschere
Kamm
Seifefür die Körperreinigung im Freien bevorzugt biologisch abbaubare Seife verwenden. Eine Schüssel nutzen und das Waschwasser über das Erdreich entsorgen.
Handtuch
ToilettenpapierWichtig: die Hinterlassenschaften werden vergraben!
→ kleiner Klappspaten
Erste-Hilfe-SetDesinfektionsmittel, Pflaster, Verbandszeug, Klammerpflaster / Wundnahtstreifen, Zeckenzange,...
Informationen über Zecken
Mückenmittel
Sonnenschutzcrememit hohem Schutzfaktor
Reisewaschmittel

Kocher, Brennstoffflasche und Kochtöpfe

Kocherob Spiritus, Benzin oder Gas sollte sich nach der Ver­füg­barkeit des Brennstoffs in der Urlaubsregion richten. Ein Spirituskocher von Trangia ist praktisch und leicht zu handhaben. Er kann auf einen Gasbrenner umgerüstet werden. Ein Benzinkocher ist leistungsfähiger, die Hand­ha­bung ist aber aufwändiger und muss geübt werden.
Brennstoffflasche
Kochtöpfe, Bratpfannepraktisch ist ein Kocherset mit Brenner und Kochtöpfen (Trangia)
Flaschenöffneram Taschenmesser oder Multifunktionswerkzeug?
Korkenzieheram Taschenmesser oder Multifunktionswerkzeug?
Dosenöffneram Taschenmesser oder Multifunktionswerkzeug?
Teller, Tasse
Brettchen
Messer, Gabel, Löffel
Tee-Ei / -filtergroß genug für einen Topf voll Tee
Kaffeefilter, Filtertütenein faltbarer Kaffeefilter nimmt wenig Stauraum ein. Eine bruchfeste Pressstempelkanne ist eine gute Alternative für die Zubereitung von Kaffee.
Trinkflaschebruchfeste Flasche. Aluminiumflaschen sollten in­nen be­schich­tet sein. Als Getränk bietet sich Tee an: geringes Packmaß und Gewicht
Thermosflascheeine bruchfeste Flasche aus Edelstahl für das heiße Ge­tränk an kühlen Tagen.
Faltschüsselvon Zölzer, Ortlieb
Spülmittel
Spülbürste / Schwamm
Wassersackfür den Trinkwasservorrat wenn abends kein Wasserhahn in der Nähe ist. Der Wassersack sollte sich sicher und flach auf dem Achterdeck befestigen lassen. Bewährt hat sich der Pack Tap von Sea To Summit mit Befestigungspunkten an vier Ecken.
Rolltischlässt sich zum Verpacken klein zusammenrollen und bietet aufgebaut vor dem Zelt Komfort in der Zeltküche. Bewährt hat sich der Tisch Liberty von Uquip.
Reisestuhlder Helinox Chair One ist stabil und hat ein kleines Pack­maß. Mit dem Groundsheet versinken die Stuhlbeine nicht im Sand...
Streichhölzerwasserdicht verpacken
Feuerzeug
Stirnlampeeine LED-Stirnlampe leistet gute Dienst beim abendlichen Kochen, Studieren von Kartenmaterial und Kanu­wan­der­füh­rern, bei Reparaturen und allem, wobei man in der Dunkelheit beide Hände zum Arbeiten braucht...
Zeltlaterneeine kleine LED-Zeltlaterne leistet nachts im Zelt gute Dienste. Man kann auch einfach die Stirnlampe ins Zelt hängen.
ReparaturmaterialNähnadeln, Sicherheitsnadeln, Garn, Knöpfe, wasserfestes Klebeband, Nahtdichtmittel, ...
Taschenmesserein handliches Taschenmesser, mit dem auch Kartoffeln geschält werden können.

Multifunktionswerkzeug Leatherman Pulse

MultifunktionswerkzeugZange und Schraubendreher können bei einer Reparatur der Steuerung gute Dienste leisten. Außerdem sollte ein Dosen- und ein Flaschenöffner und auch eine kleine Sche­re dabei sein. Eine Säge an einem Mul­ti­funk­tions­werk­zeug ist dagegen kaum sinnvoll einsetzbar...
kleiner Klappspatenfür die Wildnistoilette, damit auch die nächsten Ka­nu­sport­ler einen sauberen Zeltplatz vorfinden und kein "Minenfeld"
kleiner Grillrostzum Beispiel der Brändi Grill von der Stiftung Brändi
kleine Säge / kleines Beilan vielen Kanurastplätzen liegt Feuerholz für ein kleines Lagerfeuer bereit, das aber erst in Stücke gesägt werden muss. Als Feuerholz sonst nur trockenes, her­un­ter­ge­fal­le­nes Holz von toten Bäumen verwenden! Aufgespaltene Holz­stücke brennen leichter an. In keinem Fall Birkenrinde als An­zünd­hil­fe von lebenden Bäumen schälen.
Müllsäckereißfest, damit der angefallene Müll mitgenommen (even­tell auch mehrere Tage) und am nächsten Zeltplatz oder öffentlichen Müllcontainer entsorgt werden kann.
In einer Fahrtengruppe den Müll in mehreren Beuteln sortiert sammeln und getrennt entsorgen!
wasserdichte Packsäckein verschiedenen Größen, um in nicht geschotteten Booten Kleidung, Schlafsack und alles was nicht nass werden soll wasserdicht zu verstauen. Es gibt speziell geformte, spitz zulaufende Packsäcke (Spitzenbeutel), die weit in die Bootsspitzen geschoben werden können. Die gefüllten Säcke müssen gut komprimiert und entlüftet werden, um das Packmaß so weit wie möglich zu reduzieren
Bootswagen, Tragegurtehilfreich bei der Bewältigung von Umtragestellen oder um das Boot von einer Aussatzstelle zum Zeltplatz und mor­gens wieder zum Wasser zu transportieren.

Empfehlenswert sind Reifen aus Vollmaterial (z.B. PUR), dann gibt es unterwegs keine Reifenpanne. Wenn der Bootswagen Luftreifen hat, sollte auch eine kleine, hand­liche Luftpumpe und etwas Flickzeug mitgenommen werden.
ZeisingeZeisinge sind Gummibandschlaufen mit einem kleinen Plastikhaken, Knebeln oder Kugeln. Mit ihnen können Gegenstände - zum Beispiel ein gefüllter Wassersack oder ein Müllbeutel - sicher auf dem Deck befestigt werden.

kleines Beil

AusweispapiereAusweis, Führerschein, Kfz-Versicherungsunterlagen, Auslandskrankenversicherung, Fährtickets, DKV-Mit­glieds­aus­weis, ...
GeldBargeld, Kreditkarte, EC-Karte, ...
Tipp: Nur die Karten mitnehmen, die auch wirklich gebraucht werden!
Kanuwanderführer, Kartenfür die Fahrtenplanung: Zeltplätze, Einkaufsmöglichkeiten, Müllentsorgung?
Navigationsgerätmit geeignetem Kartenmaterial der Zielregion, Points Of Interest, Tracks, Geocaches
Akkus und Ladegeräte (220 V und 12 V), Ersatzakkus
Fahrtenbuchzum Eintragen der Touren. Angereichert mit GPS-Ko­or­di­na­ten entsteht so ein kleines Tourlogbuch...
Wörterbuchdamit die Verständigung klappt...
Schreibzeugdie Daheimgebliebenen warten auf eine Postkarte!
Buch
Taucherbrilleje nach Urlaubsregion. Auf Seekajaktour im Mittelmeer gibt es viel unter Wasser zu entdecken. Actionkameras sind meist wasserdicht und erlauben Unterwasserfotos aus einer ungewohnten Perspektive. Eine Taucherbrille kann helfen, die gewünschte Einstellung zu finden.

...unter Wasser gibt es auch viel zu entdecken.

Fotoapparatbei digitalen Kameras: ausreichend Speicherkarten
Akkus und Ladegeräte (220 V und 12 V)
wasserdichte Fotobox oder -tasche (z.B. Otterbox, Peli Trans­port­kof­fer, Zölzer Fototaschen)

Tipp: Zu Beginn einer Tour sollten alle fotografierenden Teil­neh­mer/innen Datum und Uhrzeit bei allen Kameras prüfen und korrekt einstellen. Das hilft nach der Rückkehr die gemeinsamen Fotos über Aufnahmedatum und -zeit chronologisch zu ordnen.
Mobiltelefonvor Reisebeginn sollte man sich über Notrufnummern im Reiseland informieren.

Tipp: Im Rufnummernspeicher alle Telefonnummern - auch die der Mitreisenden - mit der Ländervorwahl (Deutschland: +49) eingeben. Eine Telefonnummer wird statt 0172 5... als +49 172 5... gespeichert, denn ein deutsches Mobiltelefon muss im Ausland mit der deut­schen Ländervorwahl angerufen werden...

Ladegeräte (220 V und 12 V) nicht vergessen.

Tipp: Die EU-Roaming-Verordnung gilt nur für terristische Netze. Vorsicht bei Fährüberfahrten, wenn sich das Telefon über das Bordnetz und Satellit verbindet. Es können sehr hohe Kosten berechnet werden!
externer Akku (Powerbank)lädt das Navigationsgerät und Mobiltelefon unterwegs und über­brückt bzw. verlängert die Zeit bis wieder eine Steckdose verfügbar ist
Steckdosenadapterwenn im Reiseland andere Steckdosen üblich sind, können Akku-Ladegeräte nur mit einem geeigneten Adapter angeschlossen werden.
Solarladegerätwenn die Sonne scheint, lassen sich die Akkus von Mobiltelefonen oder Navigationsgeräten wieder aufladen. Gute Erfahrung haben wir mit dem RAVPower 24W Solarladegerät gemacht.

Solarladegerät

Bei der Verpflegung kommt es vor allem auf die eigenen Vorlieben an. Es gibt nun einmal Kanusportler, die auf eine bestimmte Sorte Nussnougatcreme einfach nicht verzichten können. Für einen Wanderwart auf Gruppenfahrten mit Gemeinschaftsverpflegung eine kaum lösbare Herausforderung! Unser damaliger Wanderwart hat dazu seine Erfahrungen in einem Beitrag "Auch Dein Geschmack entscheidet" für die Festschrift "50 Jahre Itzehoer Wasser-Wanderer e.V." erzählt...

Die folgende Auswahl ist ein Vorschlag...

Margarinein einer gut verschließbaren Frischhaltedose
Marmelade, Honig
Nussnougatcreme...wenn es denn gar nicht ohne geht.
Salami
Käse
Brot
Kaffeelöslicher oder Filterkaffee. Sehr guten Kaffee kann man mit einer Pressstempelkanne kochen.
Tee
Zucker
Kaffeesahneggf. als Kaffeeweißer
GewürzeSalz, Pfeffer, Oregano, ...
Brühwürfel
Soßenbinder (hell)es muss keine ganze Packung mitgenommen werden
H-Sahne
Mehl, Trockenhefeum am Lagerfeuer "Stockbrot" backen zu können

Frisch gesammelt: Pilzgericht

Fertiggerichtees wird eine große Auswahl Fertiggerichte im Lebensmittelhandel angeboten: Nudel-, Reisgerichte, Suppen, ...

Bei der Auswahl sollte neben dem Geschmack auch auf das Gewicht (Dose oder Beutel) und die zurückbleibende Müllmenge geachtet werden, da diese im Müllbeutel bis zur nächsten Entsorgungsmöglichkeit mitgenommen werden muss. Die eine oder andere Umverpackung kann man auch schon zuhause entsorgen...

Außerdem spielt die Haltbarkeit eine Rolle, wenn der Proviant mehrere Tage bei sommerlichen Temperaturen im Boot mitgenommen werden soll. Man nutzt die Tage mit Einkaufsmöglichkeit, um den Speiseplan mit frischen Zutaten zu bereichern.

Die Essensauwahl richtet sich auch nach der Verfügbarkeit des Kocherbrennstoffs. Während Nudeln nach dem Auf­ko­chen bei kleiner Flamme in etwa 10 Minuten fertig gekocht sind und Reis nach dem Aufkochen einige Zeit neben dem Kocher im heißen Wasser quellen kann, brauchen Kar­tof­feln mehr Zeit und Brennstoff.
FruchtsaftkonzentratBei RatioDrink gibt es 100% reine Apfel-, Birnen- und Orangensaftkonzentrate. Das klare Apfelsaftkonzentrat kann mit einem Teil Konzentrat und mindestens sieben Teilen Wasser zu Apfelsaft gemischt werden. Die Kon­zen­tra­te werden in 3 Liter Bag-in-Box-Kartons mit Zapfhahn angeboten, aus denen man sich etwas Abfüllen kann...

Besser ist es, aus frischen Zutaten ein schmackhaftes Essen zu kochen. Wenn Ein­kaufs­mög­lich­kei­ten auf einer Kanutour fehlen, ist das nicht immer möglich. Rezeptideen und An­re­gun­gen für frisch zubereitete kulinarische Hochgenüsse gibt es beim regelmäßig aus­ge­tra­ge­nen "Trangia-Kochduell" der Itzehoer Wasser-Wanderer.

Carpaccio aus der Campingküche

Mit dem richtigen Küchengerät - in diesem Fall leistete ein Zelthammer hilfreiche Dienste - und frischen Zutaten gibt es auch in der Outdoorküche Carpaccio di Manzo. Dazu serviert man ein Glas Wein und eine untergehende Sonne...


Ergänzungen für unsere Packliste werden gerne berücksichtigt - Mail genügt...


Startseite | News | Programm | Links | Vorstand | Kanusport | Verein | Kanu- & Kajak-Touren | Zeitung Naturschutzgebiet "Elbinsel Pagensand" | Fotoalbum | Wildnisküche | Packliste | Geschichte
Impressum & Datenschutz | RSS-Feed abonnieren
Drachenkopf  Itzehoer Drachenboot-Cup |   DrachenkopfItzehoer Drachenboot Indoor-Cup  Drachenkopf
Informationen zum Corona-Virus


Logo Itzehoer Wasser-Wanderer e.V.
Itzehoer Wasser-Wanderer e.V.
www.itzehoer-wasser-wanderer.de


Valid HTML 4.01 Transitional